26. Mai 2019 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 9 / 13

Klipsch X7i: Vom Klipschhorn zum In-Ear-Hörer

Im Gegensatz zum legendären Klipschhorn hochelegant gestylter In-Ear-Hörer

Der X7i In-Ear-Hörer ist wahrscheinlich das kleinste Audio-Produkt aus einer High-End-Schmiede, die seit 1946 recht korpulente Lautsprecher herstellt. Ganz im Gegensatz zum ersten Klipschorn, das nicht gerade ein Ausbund an Eleganz war, präsentiert sich der X7i als sehr schön verarbeiteter und hocheleganter Hörer, dessen Gehäuse aus handgeschliffener (!) Keramik besteht und absolut frei von schädlichen Resonanzen sein soll. Im Lieferumfang vorhanden ist ein Case und die üblichen drei Plug-Paare.

Diese hier ovalen und von Klipsch patentierten Plugs müssen – Achtung aufgepasst! - richtig montiert werden. Dazu sind Markierungen auf dem Keramik-Gehäuse und den Plugs angebracht, die übereinander liegen müssen. Die mit „Balanced Armature Drivers“ bezeichneten Treiber werden leider nicht genau beschrieben.

Im Kabel integriert ist eine Dreiknopf-Fernsteuerung samt Mikrofon. Das Kabel ist flach und soll sich dem Kabelsalat widersetzen.

Praxis

Wenn die Plugs richtig montiert sind und die richtige Grösse gewählt wurde, überzeugt der Klang gleich von Beginn weg. Er ist transparent und ausgewogen. Als typisches Klipsch Produkt verzichtet man auf eine Betonung irgendwelcher Tonlagen und dementsprechen breitbandig und frei von wirklich störenden Verfärbungen kommt ein sehr ansprechender Sound aus diesen kleinen Dingern.

Vom tiefsten Bass bis zum höchsten Diskant gibt es hier absolut nichts zu meckern: Da ist echter HiFi-Klang und absolut Klipsch-würdig!  So versagt dieser Hörer bei keiner Musikart . Von der Wiedergabe der Harry James Big-Band zeigten sich Jazz-Fans ebenso sehr erfreut wie von den Leistungen, welche die Klipsch-Hörer bei Kammermusik und rockigen Sounds zu Gehör brachten. So sind diese kleinen Freudenspender in praktisch jeder Musikart im Element.

Bezüglich Tragkomfort ist zu bemerken, dass der Hörer sehr gut am Ohr sitzt und auch sehr gut gegen Umgebungsgeräusche abdämpft. Der einzig kritische Punkt ist die Sitzfestigkeit. Da hier keine Haltevorrichtung vorhanden ist, reagiert der Hörer relativ empfindlich auf Zug am Kabel.

Fazit

Erstklassig und sehr schön verarbeiteter, Klipsch-würdiger InEar-Hörer zu einem Preis von knapp 240 Franken mit tadellosem Klang aber leider etwas empfindlich auf versehentlichen Zug am Kabel.

Wettbewerb