21. Mai 2019 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 11 / 13

Shure SE 112: Grosser Name - guter Klang

Ein preisgünstiger In-Ear-Hörer vom Mikrofon-Spezialisten Shure

Man schrieb das Jahr 1931, als Sindney N. Shure und Ingenieur Ralph Glover ihr erstes Mikrofon konstruierten, bauten und verkauften. Dann gings Schlag auf Schlag, und Shure wurde zu einem der bedeutendsten Mikrofon-Hersteller der Welt. Mit diesem Know-How war es für die Firma ein absolutes Kinderspiel, mikrokleine In-Ear-Hörer der Spitzenklasse herzustellen.

Das sündhaft teure Modell SE 535 (um die CHF 500), mit einem echten Dreiwege High-Definition Micro-Driver als Antrieb, diente bei avguide.ch einige Zeit als Referenz, und nun war man gespannt auf das neuste und preisgünstige Modell vom Typ SE 112. Mit der Bezeichnung SE meint Shure Sound Isolating und preist das neue Teil auf folgende Art und Weise an: Der Einstieg in die Serie der Sound Isolating Ohrhörer mit einem Dynamic Micro-Driver für grossartigen Klang mit kräftigem Bass.

Während der Spitzenhörer SE 5353 über einen verstellbaren Bügel zur Halterung des Hörers verfügt, wird beim SE 112 das Kabel ganz einfach hinter die Ohren geschlauft, was eine Zugsentlastung vom Kabel und guten Sitz bringen soll. Das Ganze ist zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, funktioniert nach kurzer Zeit jedoch problemlos. Der schmucklos, aber seriös gebaute Hörer kommt mit einem kleinen Case, aber ohne In-Line-Fernbedienung.  Dieser Komfort ist dem etwas teureren m+ Modell vorbehalten.

Praxis

Klanglich stellt sich dieses Hörer mit ausgewogenem Klangbild, gemässigten Höhen und akzeptabler Feinzeichnung positiv in Szene. Er liefert, neben recht transparenten Mitten, auch einen satten, tiefen Bass. Diese Eigenschaften lassen ihn bei allen Arten von Musik mehr als nur ein Wörtchen mitreden. Sei es ein Streichquartett, ein Klavier-Trio oder eine Sinfonie, bei Klassik macht er eine gute Figur. Und wenn's dann an härtere klangliche Gangarten geht, kann er bei Jazz- Rock- und Pop - ganz zu schweigen von Rap, Hip-Hop und dergleichen - tüchtig aufdrehen, ohne je grell oder gar nervend aggressiv zu wirken.

Der Tragkomfort ist gut, und der Hörer fällt auch bei tüchtigem Zupfen am Kabel nicht gleich weg von den Ohren. Ebenfalls zu loben ist die Abschirmung gegen unerwünschten Umgebungslärm. Damit erfüllt er die Anforderungen, die an einen Sound Isolation Hörer gestellt werden, tatsächlich.

Fazit

Mit einem Preis von 78 Franken sehr preiswerter In-Ear-Hörer mit durchwegs guten klanglichen Eigenschaften und etwas gewöhnungsbedürftiger, jedoch gut funktionierender Kabelführung.

Wettbewerb