19. August 2019 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 3 / 4

Sound

Auch an der Rückseite des SoundLink Colour befindet sich ein Lautsprecher.

Der Bose SoundLink Colour ist vom preislichen Rahmen her und daher auch vom Sound nicht mit seinen grösseren Brüdern oder einem B&W T7 vergleichbar. Das hört man gleich, wenn man die anderen Geräte kennt.

Der SoundLink Colour klingt aber sehr solide für die Preisklasse. Die Bässe sind, typisch bei Bose, kräftig und dominant, doch der letzte "Kick", die richtig tiefen Bässe fehlen dem Colour - nicht weiter erstaunlich bei den Abmessungen. Während die tiefen Töne klar die Stärken des SoundLink Colour sind, werden die Mitten und Höhen zurückgenommen. Dadurch wirkt der Klang teilweise etwas dumpf, das heisst es fehlt an Klarheit.

Seine Stärken spielt der Bose SoundLink Mini eher bei höheren Lautstärken aus. Einerseits lässt sich die Musik nämlich sehr laut wiedergeben, und andererseits wird die Wiedergabe klanglich gut an die Lautstärke angepasst, das heisst der Bass und die Höhen werden etwas zurückgenommen. So ist auch mal lauteres Musikhören in guter Qualität möglich, ohne zu starke Verzerrungen. Bei der kompakten Bauweise kommt ein räumliches Stereo-Feeling naturgemäss nicht auf.

Laufzeit und Reichweite

Die von Bose angegebene Akkulaufzeit von rund acht Stunden kann ich bestätigen. Bei "normaler" Zimmerlautsärke, wie ich ihn meistens brauchte, hielt er sogar knapp eine Stunde länger. Das ist schon ordentlich gut. Die Reichweite von Bluetooth hängt stark von der Umgebung ab. Iin einem Haus war ein Zimmerwechsel kein Problem, draussen sind auch etwas mehr als 10 m noch ohne Probleme unterbrechnungsfrei hörbar.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Seite 4:
Wettbewerb