20. August 2019 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 1 / 4
ARTIKEL
Publikationsdatum
12. August 2019
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Zugegeben: Für einen Wireless-Lautsprecher kommt er etwas dickbauchig daher. Der Formation Wedge will sich aber gar nicht mit üblichen Gerätschaften messen. Sein Anspruch lautet nicht mehr und nicht weniger: Astreines High Fidelity in einem Stand-alone-Aktivlautsprecher anzubieten und dezidiertes Stereo-Equipment inklusive separater Lautsprecher für viele Einsatzszenarien obsolet erscheinen zu lassen. Gemessen an diesem Vorhaben erscheinen die Abmessungen von rund 23 x 44 x 24 cm dann gar nicht mehr so gross. Zumal die elliptische 120-Grad-Formgebung mit gewölbter Front einen aparten optischen Akzent setzt.

Formation Wedge ist in zwei Versionen, wahlweise in Silber oder Schwarz erhältlich. Die schwarze Version, die bei avguide.ch zum Test antreten durfte, beeindruckt ganz besonders mit einem Geräterücken in edler Holzmaserung. Aber auch die helle Ausführung dürfte in vielen Wohnumgebungen gefallen. Der Wedge lässt sich eigentlich fast überall platzieren, sei es auf einem Low-Board, in der Wohnwand, auf dem Buffet oder auch in einer Ecke und sogar am Boden. An Standfestigkeit fehlt es dem 6,5 kg schweren Monolith jedenfalls nicht, und auch von den akustischen Eigenschaften her fühlt er sich in verschiedensten Umgebungen wohl.

Wedge ist Teil der neuen Formation-Wireless-Baureihe von Bowers & Wilkins. Diese beinhaltet ausserdem die Stereo-Aktivlautsprecher Formation Duo (Test: hier), den Formation Bar, den Aktiv-Subwoofer Formation Bass, sowie Formation Audio (Test: hier), der als Hub bi-direktional kabelgebundenes Audio mit dem Wireless-System verbindet. Formation setzt auf Kompatibilität mit Roon und mit Apples AirPlay, ist aber auch Spotifiy-Connect- und Bluetooth-kompatibel (inkl. AptX). Für die Inbetriebnahme benötigt man ein iOS- oder Android-Handy bzw. -Tablet sowie die Home App von Bowers & Wilkins.

Die schwarze Version von Wedge verfügt über einen Rücken in schöner Holzmaserung.
Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Seite 4:
Wettbewerb