18. August 2018 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 1 / 7
ARTIKEL
Publikationsdatum
24. September 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Klappe: Denon AVR-3313, die Erste

Der AVR-3313 präsentiert sich optisch äusserst elegant, und schon sein Äusseres erweckt den Eindruck, man habe etwas technisch Hochmodernes vor sich. Nach Denons eigenem Bekunden ist dies auch der Fall, denn man hat vor allem für anspruchsvolle Heimkino-Enthusiasten viel Aufwand in Entwicklung und Design gesteckt. Das hier mit Design nicht nur das Platinen- und Sound-Design gemeint ist, sondern durchaus auch das optische Design, bestätigt bereits auf den ersten Blick die massive Frontblende aus Aluminium: In einem sehr reinen und schnörkellosen Design präsentiert sich der AVR-3313 extrem clean und aufgeräumt.

Fast alle Bedienelemente, die frontseitigen HDMI- und USB-Ports eingeschlossen, sind unter einer weich herunterfahrenden (weil ölgedämpften), sehr soliden Klappe versteckt, und so wird die Front vom massiven und dezent gerasterten Lautstärke-Regler und seinem gegenüberliegenden Pendant, dem Eingangsquellen-Drehregler, dominiert. Zwischen den beiden findet sich ein grosses, zweizeiliges Display, welches auch aus grösseren Abständen jederzeit sehr gut abzulesen ist.

Letztendlich beeindruckt der Denon mit seinem edlen Oberflächenfinish aus gebürstetem Aluminium und fügt sich dank seiner aufgeräumten Front nahtlos in jedes Wohnambiente ein.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Seite 4:
Seite 5:
Seite 6:
Seite 7:
Wettbewerb