18. August 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
27. August 2007
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin präsentieren Wissenschaflter des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie SIT Videowasserzeichen die als Kopierschutz für interaktive TV-Sendungen auf mobilen Empfängern dienen sollen.

Um das Handy-Fernsehen der Zukunft attraktiver zu gestalten, wollen Programm-Macher auch interaktive Inhalte anbieten. Dafür werden herkömmliche Sendungen entsprechend veredelt: Die Sender geben ihr TV-Material vor der Ausstrahlung an externe Dienstleister weiter, die das Material bearbeiten und Zusatzinformationen einpflegen. Damit die Sendungen vor der Erstausstrahlung nicht im Internet veröffentlicht werden, sollen die Inhalte speziell kodiert werden.

Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT im porTiVity-Projekt ein Video-Wasserzeichen entwickelt, mit dem sich TV-Material dauerhaft markieren lässt. Taucht eine auf diese Weise geschützte Sendung verfrüht im Internet auf, können die Sender mit Hilfe des Wasserzeichens die undichte Stelle in der Produktionskette ausfindig machen.


Wettbewerb