22. August 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
10. August 2007
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Neben dem Swisscom hat sich Ende Juli ein weiteres Unternehmen um die Schweizerischen Lizenz für Handy-TV beworben. Gestern lüftete die bisher unbekannte Mobile TV Schweiz AG das Geheimnis um ihre Investoren.

Es scheint als bekomme die Swisscom gewichtige Konkurrenz im Wettlauf um das mobile Handy-TV. Als Hauptinvestor fungiert die auf Rundfunkübertragungen spezialisierte Tochter T-Systems Media&Broadcast der Deutschen Telekom. Als weiterer Partner ist die South Korea Telecom mit an Board. T-System will nach eigenen Angaben 20-30 Millionen in das Schweizer Handy-TV-Netz investieren.

Bereits bis zur Fussball EM 2008 sollen die Ballungsgebiete von Basel, Bern, Genf und Zürich versorgt werden. Als Übertragungsstandard soll - wie auch von der ComCom empfohlen - DVB-H eingesetzt werden.


Wettbewerb