21. Juni 2018 | seit 1999
MUSIKREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
10. Juli 2006
Drucken
Teilen mit Twitter
Vor mir liegt ein Stapel mit audiophilen CDs und ich bin mir nicht schlüssig, welche ich mir als erste zu Gemüte führen soll.

Also mal so auf die Schnelle die Hüllen gesichtet und auf charakteristische Merkmale untersucht.

Audiophile Aufnahmen werden meist mit "High Resolution" und anderen Attributen wie "Ultimate Sound" und weiteren, nichtssagenden Ausdrücken angepriesen.

Ja ja - die kennen wir schon alle, die locken keine Maus mehr zum Speck...

Aber da! Halt! Auf der neuen audiophilen CD von Chesky Records mit Billy Burnette, eifriger Songwriter und Ex-Gitarrist von Fleetwood Mac und Bob Dylan, ist mal was anderes zu lesen:

"This CD Should Be Played Loud !!!"

(Mit originalen 3 Ausrufezeichen)

Ja, das ist ein Argument, dem ich nicht widerstehen kann!

Für was habe ich denn eigentlich meine grossen Standboxen der High-End- Klasse und eine Verstärkerbolide mit X hundert Watt pro Kanal?

Genau diese Watter sollen wieder mal ausgefahren werden. Die verweichlichten und müde gewordenen Schwingspulen sollen wieder mal tüchtig schwitzen, die Gummisicken und Membranen sollen tanzen...

Also CD in die Schublade - Lautstärkeregler aufgedreht und Ohren-Schutzfunktion auf "max" gestellt.

Dann gehts los! Und wie!

Es scheint, man sitzt mitten im Event!
Einfach unglaublich, diese Dynamik, diese Wucht, dieser Bass...

..und der Klang der Gibson Chet Atkins Guitar, verstärkt mit einem Fender Vibrolux Amp haut einem aus den Socken.

Ein Burnette in Hochform und seine ebenfalls erstklassigen Bandkollegen spielen live in der St. Peter's Church in NYC, einer Kirche mit hervorragender Akustik.

Die Rockabilly Sounds schallen nun mit annähernd (!) livegerechten Schallpegeln durch meinen Abhörraum und es trifft sich gut, ist ausser mir niemand im Hause, die Nachbarn in den Ferien...

Und meiner Anlage scheint es grossen Spass zu machen, wieder einmal am Limit aufzuspielen.

Es waren also doch keine leeren Wort, die da auf dieser absolut hervorragenden CD zu lesen waren: "NO multitracking, NO overdubs, NO compressors in the signal path, NO large mixing consoles: Captured live with a single point phase coherent microphone, finest custom Tube Mike Preamps"

Tatsache ist: Das ist die absolut beste Rockabilly-Aufnahmen, die ich je gehört habe!

Sie erhält als erste Aufnahme eine Bewertung von 10plus!

Weitere Erkenntnis: Es muss nicht immer eine SACD sein!

Auch eine CD ab einem Masterband mit 96 kHz Samplingfrequenz und einer Auflösung von 24 Bit kann hervorragend klingen, wenn sie sorgfältig - wie es hier der Fall ist - auf den CD-Standard reduziert worden ist...
STECKBRIEF
Albumtitel:
Memphis in Manhattan
Komponist:
div.
Label:
Chesky
Jahr:
2006
Bestellnummer:
JD299
Tonformat:
Stereo
Medium:
CD
Musikwertung:
8
Klangwertung:
10plus
Preis:
28.00
Bezugsquellen
Wettbewerb