25. September 2017 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 5 / 6

Hörerlebnis

Das motorisierte Potentiometer des Technics ist konventionell, analog und zweckmässig.

Der Technics war in der Lage, die übergrosse Genuin LS1 mit ausreichend präziser Basskontrolle auch bei wirklich hohen Pegeln anzutreiben. Es gab wenig relevante Abstriche und schon gar nicht bei realen Wohnraumverhältnissen. Das Hybridnetzteil des Technics ist ein Wurf und liefert hohe Spitzenströme. In dieser Disziplin performte der Technics leicht besser als der Lavardin. Bei den "kleineren" Lautsprechern ergeben sich keine negativen Abweichungen.

Die räumliche Abbildung war punkto Definition, Grössenverhältnisse, Panorama und Raumtiefe mit dem Technics umwerfend gut. Ein eindeutiger Hinweis darauf, dass dieser Vollverstärker die Phasenverhältnisse über das gesamte Frequenzspektrum korrekt wiedergibt. Diese durch den Hörraum von 70 m2 und optimierte Akustik ermöglichte, riesige Klangbühne erlebte keine Einengung und keine diffusen Zonen. Die grossen Mitspieler auf der Bank konnten hier nichts hinzufügen, was in irgendeiner Weise nennenswert wäre.

Die Klangfarben sind am wenigsten rational zu bewerten. Mein Hörgeschmack tendierte etwas mehr in Richtung Lavardin, welcher punkto Musikalität ein Plus verzeichnen konnte, allerdings auch ein wenig auf Kosten der Auflösung und des Detailreichtums. Der Lavardin war für mich noch besser im Lot und der Technics löste ein wenig besser auf. Ohne den Lavardin wäre ich extrem happy mit dem Technics und wenn ich den Vorhang vor die Geräte gezogen hätte, wäre ich wohl auch noch des Öfteren Opfer meiner "Vorurteile" geworden.

Der Sauermann mit Valvet-Vorstufe war eine kleine Klasse für sich, aber keine Grosse, und das ist bei dem Aufwand und den Preisunterschieden genauso irrelevant wie verblüffend  zugunsten des Technics.

Die eingebaute MM-Phono-Vorstufe des Technics spielt ebenfalls sehr gut, vor allem mit dem Technics-Plattenspieler. Das ist eine gute Nachricht. Es klingt prima mit MM-Tonabnehmern, und das erwarte ich von einem Vollverstärker, der nicht bloss dem Vinyl-Boom frönt, sondern auch auf Qualität setzt.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Seite 4:
Seite 5:
Seite 6:
Wettbewerb