25. September 2017 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 3 / 6

LAPC = Load Adaptive Phase Calibration

Der Schaltverstärker: Relativ viel Leistung bei hoher Effizient. Eine Aufreihung vieler Leistungstransistoren sucht man vergeblich.

Da die Impedanz eines Lautsprechers zum Teil erheblich frequenzabhängig variiert, steuert der Verstärker die Lautsprecher ohne Beeinflussung durch deren Eigenschaften. Konventionelle Schaltverstärker sind jedoch über ein Tiefpassfilter an die Lautsprecher gekoppelt, um die Schaltfrequenz herauszufiltern. Das macht die Schaltverstärker anfällig auf die Impedanzeigenschaften der Lautsprecher und kann sich je nachdem erheblich auf die Linearität und das Phasenverhalten auswirken.

Technics entwickelte einen Optimierungsalgorithmus, der eine Anpassung an das Impedanzverhalten der Lautsprecher vornimmt. Die ideale Impulsreaktion wird per digitaler Signalverarbeitung korrigiert, indem die Frequenz-, Amplituden- und Phaseneigenschaften des Verstärkers bei angeschlossenen Lautsprechern gemessen werden. Diese neue Technologie ermöglicht einen linearen Frequenzgang und berichtigt Phasenverschiebungen. Das verbesserte Zeitverhalten führt zu einer besseren räumlichen Darstellung des Klanggeschehens.

Vereinfacht erklärt, sieht die Endstufe quasi, wie sie auf eine veränderliche Last reagiert und hält wirkungsvoll dagegen, wenn das Phasenverhalten aus dem Ruder läuft. Daraus wäre abzuleiten, dass sich der SU-G700 für viele Lautsprecher eignet.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Seite 4:
Seite 5:
Seite 6:
Wettbewerb