17. November 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
19. Dezember 2017
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Der neue Cinebar Soundbar verfügt alleine (ohne Subwoofer) schon über 10 Lautsprecher-Treiber, die dank Dynamore-Ultra-Technologie für faszinierenden Raumklang und mitreissende Filmton-/Musikwiedergabe sorgen sollen. Dazu gesellt sich der aktive, kabellose Subwoofer. Er macht in den unteren Oktaven ordentlich Dampf.

Facts

Die schlanke Soundbar ist grösszügig mit 10 Treibern bestückt, die über 6 Endstufen befeuert werden. Der Subwoofer ist ebenfalls aktiv ausgelegt und soll wie der Teufel tiefe, präzise Bässe mühelos abgeben können. Die Dynamore-Ultra-Technologie sorgt mit sogenannten Side-Firing-Treibern für virtuellen Surround Sound, der sehr überzeugend klingen soll.

Das System kann mit Bluetooth 4.0 aptX primär bei Musikwiedergabe angesteuert werden. Für TV-Ton verwendet man HDMI mit CEC und ARC, womit das System keine zusätzliche Fernbedienung benötigt. Die Bedienung erfolgt dann über die TV-Fernbedienung. Ein Analog-Eingang und ein optischer Digitaleingang (Toslink) stehen ebenfalls zur Verfügung. Der Klang des Systems kann je nach Raumakustik und Geschmack angepasst werden.

Das System kostet in der Schweiz 649 CHF, einschliesslich acht Wochen Rückgaberecht und kostenlosem Rückversand bei Nichtgefallen.

Top-Sound für TV

Moderne TV-Geräte bieten eine hervorragende Bildqualität, aber eine umso schlechtere Tonqualität. Dabei ist gerade der Ton beim Film der Emotionsträger schlechthin. Abgesehen von einem überzeugenden Kino-Feeling steht die Sprachverständlichkeit bei Dialogen, aber auch bei der Moderation der Nachrichten im Vordergrund. Beim Filmton ist Sprachverständlichkeit auch dann von grosser Bedeutung, wenn man den Film in der Originalfassung geniesst.

Der Soundbar Cinebar Duet verfügt über 8 Mitteltöner und 2 Hochtöner, besonders wichtig für Stimm- und Sprachwiedergabe. Der kabellose Downfiring-Subwoofer spielt mit seinem 165-mm-Basstreiber bis 33 Hz. Die beidseitig angeordneten Mittel/Hochton-Paare sorgen für den Raumklang.

Stille Nacht ...

Besondere Erwähnung soll dem Nacht-Modus gelten. Auf Knopfdruck kommt ein Dynamik-Kompressor zum Einsatz. Er wirkt so, dass laute Passagen gedämpft und leise Töne etwas verstärkt werden. Das erhöht die Harmonie in der Familie, wenn die einen ins Bett gehen, die anderen aber noch fernsehen. Die Klangmodi können für Film, Sprache oder Musik eingestellt werden.

avguide.ch meint

Teufel bietet wirklich sehr viel fürs Geld. Das Konzept überzeugt, und das Leistungsversprechen des Berliner Direktanbieters ist glaubwürdig.

Wettbewerb