19. Juni 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
15. Dezember 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Für JVCs Stereo-Farbfernseher mit LCD-Bildschirm im 16:9 Breitbildformat spricht mehr als nur ihre geringe Bautiefe und ihr Leichtgewicht.

Vor allem ihre extrem hohe Auflösung von 1280x768 Bildpunkten (W-XGA) macht sie zu idealen Displays für die Wiedergabe hochauflösender Videosignale, wie sie z.B. die neuste Generation von DVD-Recordern oder der Digitale Camcorder GR-PD1 aus der JVC "Progressive World"-Serie liefern.

"Progressive" steht dabei für progressiven Bildaufbau, bei dem im Gegensatz zum klassischen Zeilensprungverfahren pro Sekunde nicht halbe, sondern 50 Vollbilder aufgezeichnet respektive Wiedergegeben werden.

Die damit erreichte Verdoppelung der Informationsdichte führt zu deutlich detailreicheren, brillanteren und von lästigem Zeilenflimmern befreiten Bildern.

Aber auch sonst haben die Flat-Screens LT-26C31 in silber oder schwarz einiges zu bieten: Tuner mit Parallelbild-Funktion zur gleichzeitigen Darstellung von Bild und Teletext auf einem Schirm, hoher Bildkontrast (500:1) und breiter Einsichtwinkel (170 Grad), Super DigiPure- und Digitale Bildskalierungs-Technologie D.I.S.T. für aussergewöhnliche Bildschärfe und Brillanz, Farbmanagement inklusive Einstellmöglichkeit für die Farbtemperatur, WST/TOP/FLOF-Teletext, 3D-Sound, Aktive Hyperbasschaltung und 20W Gesamtausgangsleistung, 2 SCART-Anschlüsse, Komponenteneingang, Front S-Video- und AV-Eingänge, TV-Link-Schaltung.

Preis: Fr. 4999.-