25. September 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
23. Oktober 2000
Drucken
Teilen mit Twitter
Die gemeinnützige "Survivors of the Shoah Visual History GmbH" macht erstmals deutschsprachige Interviews mit Überlebenden des Holocaust aus ihrem Archiv zugänglich. Ihre Präsentation erfolgt auf einer CD-ROM für Schülerinnen und Schüler und geschichtlich Interessierte. Zu der von dem amerikanischen Regisseur Steven Spielberg in Los Angeles gegründeten gemeinnützigen "Survivors of the Shoah Visual History GmbH" gehört eine europäische Niederlassung gleichen Namens mit Sitz in Berlin.

Die Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Erinnerungen von Überlebenden des Holocaust aufzuzeichnen. Zurzeit besteht das Archiv aus mehr als 50.000 Videos mit persönlichen Berichten in 32 Sprachen von Zeitzeugen aus 57 Ländern.

Die CD-ROM, die unter dem Titel "Erinnern für Gegenwart und Zukunft. Überlebende des Holocaust berichten" im Cornelsen Verlag erscheint und von einem Team deutscher Historiker und Pädagogen speziell für den Gebrauch in Schule und Unterricht konzipiert wurde, verknüpft Berichte von Überlebenden mit Originaldokumenten, erläuternden Texten, Fotos und Filmausschnitten.

Die interaktive CD-ROM bietet einen biografiebezogenen Zugang zur Zeit des Nationalsozialismus. Im Zentrum stehen die persönlichen Lebensberichte der beiden jüdischen Überlebenden Irmgard Konrad und Hans Frankenthal. Vor dem Hintergrund ihrer Lebensstationen, Erlebnisse und Erfahrungen sowie den Aussagen anderer Zeitzeugen werden die Geschichte des Holocaust dargestellt sowie wichtige Aspekte der Verfolgung durch das nationalsozialistische Regime beleuchtet.
Eine historische Einordnung der Einzelaussagen wird durch zwei Zeitleisten ermöglicht. Diese dokumentieren die wichtigsten politischen Ereignisse und veranschaulichen das alltags- und kulturgeschichtliche Panorama der Zeit vor, während und nach der NS-Herrschaft. Zusätzlich steht ein Glossar mit Erläuterungen zur Verfügung.

CD-ROM und Begleitmedien werden zum Selbstkostenpreis von 49 Franken angeboten und sind ab November im Handel.

weitere Informationen bei Erinnern und bei Cornelsen
Wettbewerb