15. August 2018 | seit 1999
MAGAZIN
ARTIKEL
Publikationsdatum
2. Mai 2005
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Die technischen Neuerungen der letzten Jahre wie MP3, WiFi, MPEG oder SACD bieten dem Konsumenten und der Konsumentin eine Vielzahl neuer Möglichkeiten, um den Inhalt in Form von Musik, Filmen oder Fotos zu geniessen.

Doch während die einen sich für die Technik begeistern, wollen andere möglichst einfache Bedienung oder gutes Design.

Philips hat daher sein Angebot in drei Produktegruppen eingeteilt – entsprechend den Kriterien Design, Benutzerkomfort und Technik.

Drei Produktegruppen

Ruedi Haeny, Direktor von Philips Consumer Electronics in der Schweiz präsentiert die drei Produktegruppen.
Die Produktlinie mit der modernsten Technologie nennt Philips „Cineos“. Zu ihr gehören etwa HDTV-taugliche Flchbild-Fernsher oder der digitale AV-Receiver DFR 9000.

Die bereits gut eingeführte Bezeichnung „Streamium“ steht für all diejenigen Produkte, welche zu Hause in ein Wireless LAN integrierbar sind. Sie sollen ermöglichen, von jedem Ort auf die Inhalte zugreifen zu können.

Produkte im Trend, die für einen modernen Lifestyle stehen, nennt Philips „Modea“. Mit ihrer besonderen Erscheinung wenden sie sich an designorientierte Menschen.

PixelPlus 2 für HD-Bilder

Die neuen LCD-Fernseher sind mit hoher Auflösung (WXGA) und den nötigen digitalen Anschlüssen (HDMI, USB) und Memory Card-Schnittstelle für das Fernsehen von Morgen gerüstet.
Bei den Flachbildschirmen führt Philips die zweite Generation der Pixel Plus- und Ambilight- Technologien ein.

Pixel Plus 2 HD verarbeitet Content aus verschiedenen Quellen wie High Definition (HD) oder DVD.

Mit Hilfe von Pixel Plus 2 HD wird jedes Pixel des herein kommenden Bildes auf die Pixel der Umgebung abgestimmt. Die Reinheit der Farbe wird analysiert und angepasst.

Ambilight liegen bekannte wissenschaftliche Erkenntnisse über die Arbeitsweise des menschlichen Auges zugrunde, dessen Leistung nachlässt, wenn es durch eine einzige Lichtquelle wie ein Fernsehgerät in einem abgedunkelten Raum belastet wird.

Eine entsprechende blendungsfreie Hintergrundbeleuchtung des Fernsehgeräts entspannt das Auge und ermöglicht ihm eine bessere Wahrnehmung aller Details und Farben.

Augenschonende Hintergrundbeleuchtung

Die Ambilight-Technologie ist ein Hintergrundbeleuchtungssystem, das die wahrgenommene Bildqualität verbessert und die Augen des Betrachters schont.
Die Ambilight-Technologie analysiert die herein kommenden Fernsehsignale in Echtzeit und stimmt die im Gerät integrierte Hintergrund- beleuchtung auf die auf dem Bildschirm angezeigten Bilder ab.

Zusätzlich zu den ursprünglichen Ambilight-Funktionen bietet Ambilight 2 eine Zwei-Kanal-Funktion, die sich automatisch auf die Farben auf der linken und rechten Bildschirmseite einstellt. Die ursprüngliche Ambient Light-Technologie stellt sich gleichzeitig auf die Farben auf beiden Seiten ein.

Die Ambilight 2 Technologie bietet darüber hinaus verbesserte Leuchtkraft, eine bessere Farbsättigung und zusätzliche Individualisierungsmöglichkeiten.

Auf dem europäischen Markt sollen beide neuen Technologien in drei LCD-Geräten angeboten werden – dem 42 Zoll-42PF9830, dem 37 Zoll-37PF9830 und dem 32 Zoll-32PF9830. Alle drei Modelle werden ab August im Handel erhältlich sein.

Neue TV-Familien

Der 32PF4320 LCD-TV hat eine Bilddiagonale von 81 cm mit WXGA-Auflösung (1366 x 768 Pixel). Er Bietet Virtual Dolby Surround mit 60 Watt Musikleistung. Sein Preis: Fr. 2499.-.
Im Laufe des Frühjahrs wird die erste Hälfte der neuen Flat-TVs eingeführt. Diese umfasst Modelle von 15 Zoll bis 42 Zoll, wie etwa den 42PF5320 für 3499 Franken.

Neben einem eleganten Design bietet dieser LCD-TV porgressive Scan, DVI-Eingang und die Digital Crystal Clear Bildverbesserungs- technologie.

Die TV-Serie PF7320 mit je einem 32-, 37- und 42-Zoll-Modell ist für das hochauflösende Fernsehen HDTV gerüstet. Das Panel hat eine Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten. Die Geräte verfügen über zwei HDMI-Anschlüsse. Sie sind ab Juni erhältlich.

Für das 2. Halbjahr hat Philips eine Reihe mit noch weiter gehenden Eigenschaften angekündigt. Die Modelle verfügen über Pixel Plus 2 HD, Ambilight 2 und sind mit WXGA-Auflösung, HDMI- und DVI-Schnittstellen HDTV tauglich.

Darüber hinaus verfügen sie über einen Memory Card Slot und einen WiFi 802.11g-Anschluss für die kabellose Verbindung.

Digitaler Multikanalreceiver

Der DFR 9000 passt technisch und optisch zum DVD-Spieler DVP 9000 S, der ebenfalls mit HDMI ausgestattet ist.
Der DFR 9000 ist ein digitaler AV-Receiver mit Dolby Digital EX und dts ES. Mit einer Leistung von 6 x 100 Watt bietet er kräftigen Surround-Sound.

Er verfügt über einen Faroudja DCDi Prozessor, der sowohl Bilddaten im Format 1080i verarbeitet als auch PCM-Audio upsampelt.

Für die Integration ins volldigitale Heimkino hat er einen HDMI-Anschluss eingebaut,

Als Receiver verfügt er auch über einen Radioteil. Dieser erlaubt beim DFR 9000 auch digitalen Empfang, hat er doch einen DAB-Tuner integriert.

Der AV-Receiver kostet Fr. 1199.-.

Kabellose Unterhaltung zu Hause

Das Heimkinosystem MX6000i gibt praktisch alle bekannten Disc-Formate wieder: DVD, DVD+R/RW, DVD-R/RW, (S)VCD, CD, CD-R/RW, MP3-CD und Picture CD (JPEG).
Das MX6000i ist ein Heimkinosystem, das es erlaubt, kabellos auf die Unterhaltungsangebote im Internet wie Online-Musik, Film-Trailer, Fotosammlungen oder Spiele zuzugreifen.

Ebenso gibt er Multimedia ab dem PC kabellos in der guten Stube wieder. Hierzu verfügt er über einen Instant Wireless PC Link mit WiFi-USB-Adapter.

Der Internet-Anschluss erlaubt es auch, falls verfügbar online ein Update für das System herunterzuladen und es so stets auf dem neuesten Stand zu halten.

Das MX6000i verfügt über Dolby Digital, dts und Dolby Pro Logic II für Surround Sound aus Stereo-Quellen. Integriert ist ein digitaler Class D-Verstärker.

Kabelloser Zugriff auf Musikdatenbank

Kabellos gibt das Gefühl von Freiheit. Philips hat eine breite Palette von analogen und digitalen Links für den Heimbereich im Programm. Das neueste Produkt heisst SLA 5500.
Der Wireless Audio Link ermöglicht den kabellosen Zugriff auf die Musikdatenbank des PCs.

Zur Navigation dient das grosse Display, auf dem die Musik nach Kriterien wie Genre, Artist, Album oder Favoritenliste abgerufen werden kann.

Der SLA 5500 arbeitet nach dem Wireless Standard 802.11b. Er überträgt MP3- oder WMA-Dateien auf die Stereoanlage.

Der Audio Link lässt sich in ein bestehendes drahtloses Netzwerk integrieren oder zusammen mit einem PC mit Wireless Adapter betreiben.

Kabellos steuern

Kabellosen Zugriff auf die im PC gespeicherte MP3-Musik bietet das PC MCW770 Wireless PC-Link Micro.
Das Audio-Mikrosystem MCW770 nutzt den PC als eine kabellose MP3-Jukebox. Über sie kann Musik überall zu Hause gehört werden.

Per Fernbedienung wird sowohl der PC als auch das MCW770 Wireless PC-Link Micro kabellos gesteuert. Auf dem PC kann nach Titeln gesucht werden. Die Anzeige von Künstler, Album, Genre, Playlist erlaubt eine leichte Navigation.

Den kabellosen Datenzugriff in Echtzeit bietet IEEE 802.11b. Ein Wireless USB-Adapter für PC ist im Lieferumfang inbegriffen.

Mit dem MCW770 können 50 Stunden MP3-CD-Musik von fünf CDs wiedergeben werden. Ein Class D Digitalverstärker liefert 2 x 75 W RMS.

MP3-Soundmaschine

Das Soundsystem PSS110 bietet unterwegs Musik in MP3-Qualität. Weitere Einsatzmöglichkeiten wie PC-Lautsprecher oder (Reise-) Wecker machen es zu einem Audio-Universal-Talent.
Das MP3-Soundsystem PSS110 ist sehr kompakt – die Abmessungen entsprechen denen von vier Packungen Papiertaschentüchern.

Dank erschütterungs- unempfindlicher Festspeicher Technik wird die Musikwiedergabe auch beim Einsatz „on-the-move“ nicht beeinträchtigt.

Das Gerät lässt sich einfach installieren und bedienen. Das Aufspielen der Musik vom PC geschieht über eine USB 2.0-Verbindung. Der interne 256 MB Flash-Speicher bietet Platz für bis zu 8 Stunden MP3- oder 16 Stunden WMA-Musik.

Für Abwechslung sorgt ein eingebautes FM-Radio. Dank ebenfalls integrierter Uhr kann das PSS110 als Wecker genutzt werden.

Zusätzlich ist das Audiosystem auch leistungsfähiger Stereo- Lautsprecher für Multimedia-Präsentationen im Büro oder ein privater Begleiter für ungestörten Musikgenuss mit Kopfhörern.

Das Soundsystem kostet 299 Franken.

Tragbares Soundsystem

Sound und Musikgenuss in neuer Form und Dimension verspricht das PSS010.
Eine neue Dimension des Audioerlebnisses bietets das tragbare Soundsystem PSS010 mit seinem Soft-Design. Das Gerät im Aluminium-Gehäuse benötigt nur eine kleine Stellfläche.

Im kompakten Design verbirgt sich XSL-Akustik für dynamischen Sound und kräftigen Bass. Der
Dynamic Bass Boost liefert tiefere, dramatischere Bässe.

Das Gerät ist dank Touchscreen für die einfache Navigation bedienungsfreundlich. Integriert ist ein Tuner mit Programmspeicher. Die motorisierte CD-Lade erlaubt bequemen Zugriff. Inbegriffen ist eine Fernbedienung.

DVD- und CD-Label selber brennen

Raphael Wermuth-Weiss, Corporate Communications Officer bei Philips präsentiert LightScribe, das den Laser des DVD-Laufwerks nutzt, um auf die für das Label vorgesehene, speziell präparierte Disc-Seite zu schreiben. Das Laserlicht bewirkt eine chemische Reaktion in der Beschichtung, sodass sichtbare Punkte auf der Disc entstehen.
Als einer der ersten Anbieter stellt Philips ein PC-Laufwerk mit der neuen LightScribe-Technologie vor.

Der DVDR16LSK für Double Layer-Discs ist ein 16-fach-DVD-Brenner – mit einer Kapazität von bis zu 8,5 GB pro Disc – und Label-Drucker in einem.

Anwender können damit die Vorderseiten von DVDs und CDs schnell und bequem nach ihren Wünschen gestalten. Zeitgleich bringt Philips auch die speziell beschichteten LightScribe-Medien auf den Markt.

Die LightScribe-Technologie nutzt für das Beschriften der Rohlinge denselben Laser, der auch die Daten brennt.

Der Anwender muss nach dem eigentlichen Brennvorgang nur die Disc wenden, um das Label zu erstellen. Dank der mitgelieferten speziellen Nero 6-Brennsoftware lassen sich die Vorderseiten von Musik-, Video-, Daten- oder Foto-Discs völlig frei gestalten.

Das Laufwerk DVDR 16 LSK kostet 179 Franken.
Wettbewerb