17. Dezember 2017 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
4. Mai 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Der in den USA vorgestellte Projektor PJ WX4130 von Ricoh stellt eine neue Entwicklung bei der Projektion auf kurze Distanz dar. Er kann Bilder mit Diagonalen bis zwei Meter darstellen, und das mit einem Abstand des Gerätes von maximal 25 cm von der Wand.

Die Verringerung der Projektionsdistanz wurde möglich durch die Verwendung eines konkaven anstelle eines konvexen Spiegels, der das projzierte Bild auf die Leinwand lenkt. Durch einen planen Spiegel zwischen dem optischen System und dem konkaven Spiegel, der den Strahlengang faltet, konnte zudem die Gehäusegrösse verringert werden.

Der Projektor verwendet die DLP-Technik und bietet eine Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten (WXGA). Die Leuchtstärke wird mit 2500 Lumen angegeben. Bei einer Grösse von 26 cm x 14 cm x 22 cm und einem Gewicht von nur 3 kg ist er gut transportierbar und kann für die Projektion einfach auf einen Tisch gestellt werden. Als Anwendung werden Präsentationen gesehen. Eine künftige Ergänzung besteht in interaktiv setzbaren Markierungen. ähnlich wie dies auf einer Flipchart möglich ist.

Das Projektionssystem des Ricoh Projektors PJ WX4130
Wettbewerb