17. Dezember 2017 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
24. April 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die vorinstallierte Mondopad-Software erlaubt eine intuitive und effiziente Bedienung diverser Applikationen wie. Dem Mondopad kann eine E-Mailadresse zugewiesen werden, so dass eine Präsentation (z.B. PDF) bereits vorab auf das Mondopad gesendet werden kann. Die gesendete Datei wird dann automatisch im Bereich „Dokumentenmanagement“ unter der E-Mailadresse des Absenders abgelegt und steht dem Präsentierenden auf Fingerdruck zur Verfügung.

Das Mondopad kann wie ein interaktives Whiteboard genutzt werden, so dass sich Ideen schnell und einfach visualisieren lassen. Die Software erlaubt zusätzlich, Snapshots aus bestehenden Präsentationen heraus zu machen und diese mit Ergänzungen und Notizen zu versehen. Die erarbeitete Bildschirmanzeige kann danach gleich an die Teilnehmer gemailt werden.

Dank Soundbar, Kamera und Mikrofonen ist das Mondopad bestens für Videokonferenzen gerüstet. Die Applikation erlaubt eine Anbindung an verschiedene Videokonferenz-Standards und ist einfach zu bedienen. Videokonferenzen unter Mondopad-Besitzern lassen neben der Videoübertragung auch die Anzeige von Präsentationen zu.

Der in die Mondopad Software integrierte Browser erlaubt den Zugriff auf das Internet. Das Mondopad generiert zudem einen weiteren Access-Point und erlaubt Besuchern den Zugriff aufs Internet, ohne das Firmennetzwerk freigeben zu müssen. 

Weiter vom Mondopad entfernt sitzende Zuschauer oder abwesende Personen können zudem die Präsentation auf ihrem PDA, Laptop etc. mitverfolgen.

Das Mondopad will mit seiner Ausstattung und seinen Funktionen das gesamte Equipment eines Konferenzraums wie Computer/Laptop, Beamer, Leinwand / Interaktives Whiteboard, Desktop-Telefon und weitere Videokonferenz-Einrichtungen ersetzen.

Das Mondopad wird in der Schweiz von Pixel Systems AG vertrieben. Der empfohlene Endverkaufspreis liegt bei CHF 7900.-.

Wettbewerb