25. Mai 2018 | seit 1999
MUSIKREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
4. März 2002
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Es gibt nicht wenige HiFi-Freaks, die vom audiophilen Label dmp begeistert sind. So war ich denn auch gespannt, wie die erste Big Band-Aufnahme in Surround-Technik ausfallen würde.
Um es gleich vorweg zunehmen: Musikalisch akzeptabel, klanglich jedoch enttäuschend! Die Surround-Aufnahmetechnik steckt offenbar bei dmp noch in den Kinderschuhen.
Weshalb Toningenieur Tom Jung bei dieser echten DSD-Mehrkanalaufnahme sowohl auf einen Center- als auf den Subwooferkanal verzichtet hat, ist nicht einzusehen. Während es am Bass jedoch nichts zu kritisieren gibt und auch die Mittenabbildung, wenigstens solange man sich im Sweet-Spot befindet, überzeugt, kommt aus den Surroundkanälen lediglich ein undefiniertes, halliges Geräusch, welches zu keinem gesteigerten räumlichen Empfinden beiträgt.
Die Bob Mintzer Big Band spielt Count Basie Hits routiniert, aber ohne zündenden Funken. Fazit: Eine in jeder Beziehung mittelmässige Aufnahme, mit sehr geringem Repertoirewert.
STECKBRIEF
Albumtitel:
Homage to Count Basie
Komponist:
Count Basie
Label:
dmp
Jahr:
2000
Bestellnummer:
SACD-12
Tonformat:
Hybrid-SACD Multichannel
Medium:
SACD
Musikwertung:
5
Klangwertung:
5
Preis:
0