19. August 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
20. Juli 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Der Verstärker PMA-1520AE enthält zwei getrennte Energieversorgungswege für analoge und digitale Schaltungen. Hinter seiner robusten Aluminium-Front stecken MOS FET-Transistoren in Ultra-High Current (UHC)-MOS Single Push-Pull-Schaltung. Integriert ist auch ein Phono MM/MC-Vorverstärker. Die Rückseite nimmt goldbeschichtete Anschlüsse und grosse Lautsprecherterminals auf. An 4 Ohm leistet der Verstärker 2 x 140 W. Ein Endstufen-Direkteingang erlaubt seine Einbindung in ein Surround-System.

Der DCD-1520AE mit USB-DAC verarbeitet Quellen wie SACD, CD, Musikdateien auf USB-Sticks oder iDevices. Darüber hinaus fungiert er auch als DA-Wandler: Er bietet Digitaleingänge zum Anschluss weiterer Digitalquellen und einen DAC-Modus mit USB-B-Schnittstelle für direktes Streamen von PCAudio in höchster Auflösung.

Unabhängig davon, woher das Signal kommt, es durchläuft das von Denon entwickelte Advanced AL32 Processing und den 192 kHz/ 32-Bit DA-Wandler im Inneren des DCD-1520AE. Der Player verarbeitet im weiteren DSD-Dateien – 2.8 MHz oder 5.6 MHz – vom Computer. Damit alles immer schön im Takt bleibt, sorgt eine neue DAC Master Clock-Schaltung für die Zeitinformationen in allen Verarbeitungsstufen.

Die beiden Geräte von Denon sind ab Oktober in Schwarz oder Silber im deutschsprachigen Handel erhältlich. Der UVP beträgt dabei jeweils CHF 1649.-.

Dank optischem und koaxialem Digitaleingang kann der DCD-1520AE auch als DA-Wandler eingesetzt werden