18. Juni 2018 | seit 1999
TESTBERICHT
ARTIKEL
Publikationsdatum
6. März 2008
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Hauchdünn und zartschmelzend

In schwarz und rot präsentiert BenQ ihren eleganten Hauch von Digitalkamera, mit einer Taille von 14.9 mm und maximalen 16.9 mm Dicke.

Mit 91 x 59 x 16.9 mm erreicht sie in zwei Dimensionen nicht ganz die Traummasse der Pentax Optio S, welche mit 83 x 52 x 20 mm als erste das Sliding Lens System in sich trug. Dass es noch schmaler geht, zeigt nun die DC T800.

Klar bleibt diese Linie nur ausgeschaltet so schlank. Denn die Physik verlangt, dass das optische 3fach Zoom ausfährt, um arbeiten zu können.

trotzdem stabil gebaut

Das Pentax Sliding Lens System hat sich schon lange bewährt und ermöglicht optisches 3fach Zoom in schlanken Massen.
Anfängliche Bedenken betreffend der Haltbarkeit des Pentax Sliding Lens Systems, welches 2003 in der Optio S vorgestellt wurde, sind in der Zwischenzeit verflogen.

Das System erwies sich in den letzten Jahren als stabil, die notwendige Vorsicht vorausgesetzt.Und die BenQ DC T800 kommt dazu mit einem Edelstahlgehäuse daher - nach Angaben des Herstellers. Aus Metall besteht es auf jeden Fall.

Weniger vertrauenserweckend rasselt das Ladegerät vor sich hin - irgendwas ist hier lose, aber es funktioniert und dürfte sich um einen Einzelfall handeln.

Starke Konkurrenz

Hauchdünn: Die BenQ schlägt sogar das Urmodell der Kleinkameras, die Pentax Optio S.
Gerade die Ausmasse machen die BenQ zur prädestinierten Schnappschusskamera. Damit steht sie in direkter Konkurrenz mit den weit verbreiteten Kameras in Handys.

Doch sie kann vieles besser - ausser Telefonieren. Hier zeigen optisches Zoom und 8 Megapixel-Sensor ihre klare Überlegenheit. Zum Beispiel in der Dämmerung, bei ungünstigem Licht. Hier hilft auch der eingebaute Blitz weiter, mit guter Reichweite.

Ansonsten rettet maximal ISO 4000 die eine oder andere Aufnahme, sofern das Bildrauschen nicht zu sehr stört. Kein optischer Bildstabilisator, sondern ein Anti Shake Modus unterstützt zudem die ruhige Hand auf elektronischem Weg.

Vollständig ausgerüstet

Ein- und Ausgabeelement in einem: Um den 75 mm Touchscreen scharen sich die Köpfe, wenn die BenQ ihre Diashow zeigt.
Ganz besonders zu beachten ist das grosse Display mit 75 mm Diagonalen. Hier lassen sich Bilder im kleinen Kreis auf der Kamera präsentieren, ohne dass jemand zu kurz kommt.

Für die fixfertige Grusskarte schreibt der mitgelieferte Touch Pen direkt aufs Display - jetzt fehlt nur noch der Versand. Und das können die Fotohandys besser.

komplett kompakt

Design bis ins Detail: Selbst die Ladestation muss mehr können als nur Laden. Sie muss auch ansprechend aussehen.

Die BenQ DC T800 ist ein schlanker Feger unter den Kompaktkameras. Doch lässt sich die Physik nicht überlisten: 8 Megapixel Auflösung zusammen mit dem kleinen Pentax-Objektiv schränken den Makro-Bereich für Nahaufnahmen ein auf über 15 bis 50 cm. Und auch Fokussieren braucht seine Zeit, so dass ab und zu eine Aufnahme den Moment nach dem richtigen Moment zeigt.

Ihre grosse Stärke liegt in der kleinen Grösse. Denn dadurch macht sie in Situationen Bilder, in welchen andere Kameras gar nicht mit dabei sind. Hatte ich dies nicht bereits für die Pentax Optio S geschrieben?

STECKBRIEF
Modell:
DC T800
Profil:
Der heisse, schlanke Feger BenQ DC T800 spricht ein Publikum an, welches überall und in jeder Situation starke Bilder schiessen will. Mit dem grossen Touchscreen steht sie zudem sofort im Zentrum.
Pro:
kompakte Ausmasse;riesiger Touchscreen
Contra:
Auslöseverzögerung;Makrobereich;Verzug Objektiv
Preis:
399.00 CHF
Hersteller:
Jahrgang:
2008
Vertrieb:
Masse:
91 x 59 x 17 mm
Gewicht:
0,12 kg
Farbe:
schwarz, rot
Auflösung:
3264 x 2448
Aufnahmedistanz:
40 cm- unendlich, Makro 15 - 30 cm
Bildsensor:
1/3 Zoll CCD
Brennweite:
37,5 - 112,5 mm (35 mm KB)
Datenformat:
JPG
Digitalzoom:
4 x
eingebauter Speicher:
10 MB MB
Empfindlichkeit ISO:
Auto / 100 / 200 / 400 / 800 / 1600 / 2000 (Shake Free mode) / 6400 (Movie mode)
LCD Monitor:
3,0" Touch Screen
Objektiv:
F2.7 / F5.2
Optisches Zoom:
3 x
Pixel:
8 Mega
Schnittstelle:
USB 2.0, AV
Speichermedien:
SDHC-Karte
Verschlusszeit:
1/2000 - 1/4
Videoaufnahme:
MPEG-4 / 30fps, 640 x 360 (16:9) / 640 x 480 / 320 x 240