17. Dezember 2018 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 4 / 7

Made in Germany

Auch mit der Lupe betrachtet macht der OTL-Kopfhörerverstärker dem Prädikat „made in Germany“ alle Ehre.

Das pulverbeschichtete Gehäuse aus Stahlblech mit vorgesetzter, hochglänzender und schwarz hinterdruckter Acryl-Front macht zusammen mit den aus vollem Metall gedrehten, vergoldeten oder vernickelten Standfüssen und dem Drehknopf einen hervorragenden Eindruck. Optimiert ist dieser Verstärker auf den Top-Hörer von Sennheiser, den HD 800.

Dieser OTL-Verstärker lässt sich auf den Betrieb mit zwei Kopfhörern und niederohmigen Kopfhörern umschalten und ist mit vier Röhren bestückt. Zwei davon sind Trioden-Pentoden, die restlichen beiden Stabilisator-Röhren.

Die Verdrahtung geschieht nicht wie bei den guten alten Oldies „fliegend“, also mit einem meist nicht sehr ordentlichen Drahtgewirr, sondern mittels eines platinengstützten Aufbaus mit vergoldeten 70u beidseitig kaschierten Leiterbahnen.

Der Vielspannungs-Ringern-Transformator ist vergossen und enthält Schutzwicklungen zwischen primären und sekundären Wicklungen. Wie es sich für ein State of the Art-Produkt gehört, kommen nur beste und selektierte Bauteile zum Einsatz, wie zum Beispiel ein klassisches Alps-Poti, vergoldete Kopfhörerbuchsen und Neutrik-Cinch-Buchsen. Eine vielfach abgesicherte stabile Schaltung bürgt für hohe Sicherheit und lange Lebensdauer der Röhren.

Top of the Range

Top of the Range: Spitzenmodell HD 800 von Sennheiser

Der Kopfhörer HD 800 von Sennheiser wurde bereits 2009 bei avguide.ch getestet. (Kopflautsprecher HD 800) Er ist das absolute Spitzenmodell dieser Firma.

Klanglich und betreffend räumlicher Projektion der Klangkörper erntete er damals Bestnoten.

Fazit von Martin Freund: „Der Sennheiser HD 800 eignet sich nicht nur für audiophile Geniesser, sondern genauso für professionelle Anwender, welche die Durchhörbarkeit und Tonalität einer Aufnahme beurteilen müssen“.

Wettbewerb