19. August 2019 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 2 / 4

Der Bedienpuck

Spezielles, aber innovatives und erstaunlich praktisches Bedienkonzept: Ein Puck zur Steuerung der Anlage.

Bedienen lässt sich das Teufel Concept neben dem Touchpanel auch mit der mitgelieferten Fernbedienung in Form eines Hockey-Pucks. Dieser ist in Anthrazit gehalten und mit einem grossen, roten Teufel-Logo versehen. Ausserdem umgibt die Fernbedienung mittig ein milchiger Streifen, welcher während der Bedienung rot aufleuchtet.

Durch Drücken des Bedienpucks wird die Anlage eingeschaltet. Ein weiteres Drücken bewirkt die Stummschaltung, drei Sekunden gedrückt halten und die Anlage wird wieder ausgeschaltet.

Die Lautstärke wird durch links oder rechts drehen geregelt. Etwas verborgen befindet sich auf der Rückseite ausserdem ein kleiner Quellenwahl-Taster.

Gerade für den Einsatz im Büro ist der Bedienpuck eigentlich ziemlich innovativ und praktisch, wer möchte, kann den Puck, der magnetisch ist, auch in der Mitte des Subwoofers befestigen und dort verwenden. Dies wiederum ist eher unpraktisch, da der Bass wohl normalerweise eher am Boden steht.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Seite 4:
Wettbewerb