22. Oktober 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
2. April 2007
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Panasonic und die Leica Camera AG geben die Entwicklung eines neuen Leica D-Tele/Zoom-Objektivs mit grossem Durchmesser bekannt, das speziell auf die Verwendung mit digitalen Spiegelreflexkameras ausgelegt ist.

Das neue Objektiv "LEICA D VARIO-ELMAR 14-150mm/F3.5-5.6 ASPH./MEGA O.I.S." zeichnet sich durch einen weiten Zoombereich von 14-150 mm aus (Kleinbild-Äquivalent: 28-300 mm) und basiert auf dem Four-Thirds-System, um möglichst umfassende Kompatibilität mit anderen Kameramodellen zu gewährleisten.

Das Zoomobjektiv ist aus 15 Elementen in 11 Gruppen, darunter vier asphärischen Linsen aufgebaut. Es bietet über den gesamten Bildbereich eine hohe Auflösung mit extrem geringen Verzeichnungen.

Das Objektiv arbeitet mit dem integrierten optischen Bildstabilisator Mega O.I.S. von Panasonic, mit dem Teleaufnahmen auch ohne Stativ gelingen.

Wenn das Objektiv auf der Lumix DMC-L1, der ersten digitalen Spiegelreflexkamera von Panasonic, oder der LEICA DIGILUX 3 verwendet wird, kann der Blendenring am Objektiv genutzt werden.

Das neue Objektiv ist das erste aus der Leica D-Reihe mit "Extra Silent Motor"-Technologie (XSM) und gewährleistet damit eine besonders ruhige und präzise Autofokus-Steuerung.

Die Ultraschallschwingung sorgt für ruhige, geschmeidige Bedienung, und das hohe Drehmoment des Systems sorgt für ausserordentlich schnelle Reaktionen, grosse Präzision und hohe Stabilität der Scharfstellung.

Das neue Objektivsystem arbeitet mit mehrfach beschichteten Linsenelementen, die Reflexe und Streubilder auf ein Minimum reduzieren und dazu beitragen, den sehr hohen Abbildungsstandard von Leica-Objektiven zu erfüllen.


Abmessungen (Durchmesser x Länge): 78,5 mm x 90,4 mm
Gewicht ca. 520 g
Wettbewerb