19. Oktober 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
1. März 2018
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die Canon EOS M50 ist mit neuester Technologie ausgestattet und bietet gemäss Hersteller die Bildqualität einer Spiegelreflexkamera in kompaktem Gehäuse. Der Dual-Pixel-CMOS-Autofokus sorgt für rasantes und reaktionsfreudiges Fokussieren. Das Ergebnis sind laut Canon gestochen scharfe Bilder mit hohem Detailreichtum und Full-HD-Videos mit präziser Schärfentiefe für akzentuierte Motive bei attraktiver Hintergrundunschärfe.

Die EOS M50 verfügt über den neuesten Canon-Digic-8-Bildprozessor. Dieser bietet 4K-Videoaufnahmen, eine 4K-Zeitrafferfunktion, das Extrahieren von Einzelbildern aus 4K-Videos, schnelle Reihenaufnahmen und eine ISO-Empfindlichkeit von bis zu ISO 25'600, die auf ISO 51'200 erweitert werden kann. Der Digic-8-Bildprozessor unterstützt darüber hinaus Verbesserungen beim Autofokus, bei der automatischen Belichtungsoptimierung (Auto Lighting Optimizer), beim Digital Lens Optimizer und bei der Kamerafunktion «Tonwert Priorität», die für eine höhere Detailvielfalt in besonders hellen Bildbereichen sorgt.

Die EOS M50 ist mit einem grossen, zentral angeordneten elektronischen Sucher ausgestattet. Der dreh- und schwenkbare 7,5-cm-Touchscreen ermöglicht abwechslungsreiche Perspektiven, etwa für Aufnahmen mit kreativem Aufnahmewinkel oder Selfies und Vlogs. Optimierte Touchscreen-Funktionen bieten einen Touch&Drag Autofokus, der eine intuitive und direkte Positionierung des Fokuspunkts ermöglicht, ohne dass man dabei den Blick vom Sucher nehmen muss.

Die Canon EOS M50 lässt sich per kostenloser Canon Camera Connect App für iOS und Android mühelos mit Mobilgeräten verbinden. Eine Bluetooth-Verbindung mit konstant niedrigem Energieverbrauch ermöglicht die Fernauslösung, einen einfachen Wechsel zur WLAN-Verbindung für Live-View-Aufnahmen sowie das Übertragen von Bildern. Fotos und Videos können automatisch von der Kamera auf Mobilgeräte übertragen werden, um sie beispielsweise via soziale Medien zu teilen.

Darüber hinaus können die Inhalte in der Canon irista Cloud gespeichert oder automatisch und kabellos mittels Image Transfer Utility 2 von Canon mit PC und Mac synchronisiert werden.

Ideal für Selfies und Vlogs: Der dreh- und schwenkbare 7,5-cm-Touchscreen der neuen EOS M50.

Leistungsfähige Technologien

Detailgetreue und farbintensive Fotos und Videos lassen sich mit der EOS M50 vollautomatisch aufnehmen. Dafür sorgen zahlreiche kamerainterne Optimierungsfunktionen des Digic-8-Bildprozessors. Die HD-Videofunktion mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde ermöglicht dynamische Action-Aufnahmen und erweitert die Optionen für die Zeitlupenwiedergabe. Action-Szenen lassen sich auch durch schnelle Reihenaufnahmen mit bis zu 10 Bildern pro Sekunde festhalten. Bis zu einer Geschwindigkeit von 7,1 Bildern pro Sekunde wird die Aufnahme mit einem kontinuierlichen Autofokus unterstützt.

Die EOS M50 ist die erste Kamera, bei der das neue CR3-RAW-Dateiformat mit 14 Bit Farbtiefe sowie eine neue C-RAW-Option verfügbar sind. Die RAW-Dateien werden mit voller Auflösung erstellt, trotzdem werden dabei 30 bis 40 Prozent der Dateigrösse gegenüber dem Standard-RAW-Format eingespart. Das bedeutet: Es haben noch mehr Bilder auf einer Speicherkarte Platz, doch die Flexibilität des RAW-Formats bleibt erhalten.

Die EOS M50 ist mit allen Objektiven der EF-M-Linie kompatibel. Dazu gehören verschiedene Festbrennweiten und Zoomobjektive. Grösstmögliche Flexibilität bietet die EOS M50 dank optionalem EF-EOS-M-Adapter, der die Kompatibilität mit über 80 Canon EF- und EF-S-Wechselobjektiven gewährleistet. Ein Blitzschuh ermöglicht kreative Fotografie mit Blitzsystemen, und die Akustik lässt sich über eine 3,5-mm-Eingangsbuchse für den Anschluss eines Mikrofons aufzeichnen – zum Beispiel des Canon Richtmikrofons DM-E1.

Die EOS M50 im Überblick:
• Kompakt, schlank und mit intuitiver Bedienung
• Clevere Verbindungsoptionen und Steuerung per WLAN und Bluetooth
• Inspirierende Technologien, um kreative Geschichten erzählen zu können
• Grosse Freiheiten zum Festhalten jeder Story

 

Schlicht gehalten: Auf der Oberseite der neuen EOS M50 wurden nur wenige Bedienungselemente platziert.

Unverbindliche Preisempfehlung für die neue Canon EOS M50: 600 Franken (Gehäuse). Für das Kit mit dem Canon-Objektiv EF-M 15–45mm IS STM sind 730 Franken zu bezahlen.

Ab dem 26. Februar ist die Kamera in Schwarz und in Weiss im Canon-Online-Shop und bei offiziellen Canon-Händlern vorbestellbar und voraussichtlich Anfang April 2018 verfügbar.

avguide.ch meint

Mit der EOS M50 holt Canon langsam auf und bietet endlich auch im Einsteigerbereich die Möglichkeit, in 4K/UHD zu filmen. Das drahtlose, automatische Übertragen von Fotos und Videos von der Kamera auf Mobilgeräte wird wohl viele Freunde finden. Ob die übrigen Features ausreichen, um Smartphone-Filmer und -Fotografen zum Umstieg auf eine Spiegellose zu überzeugen, werden wir sehen. Interessant ist jedenfalls, dass die Ausstattung der neuen EOS M50 aufzeigt, wohin Canons Reise im Bereich spiegelloser Einsteiger-Kameras in Zukunft gehen wird.

Wettbewerb