21. Juni 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
22. August 2001
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Der japanische Elektronik-Konzern Sanyo hat nach eigenen Angaben eine Highperformance Lithium-Ionen-Batterie entwickelt, die sieben Mal länger laufen soll als herkömmliche Alkaline-Batterien. Um eine Performance-Steigerung zu erreichen, wurden bei "CR-V3" zwei Batterien zu einer verschmolzen. Die Batterie besitzt dünne Elektroden, deren Kontaktfeld um 15 Prozent größer ist als bei herkömmlichen Li-Io-Batterien.

Die Sanyo-Entwicklung soll vor allem in Highend-Digitalkameras sowie mobilen Web-Terminals eingesetzt werden. Bei einer Leistung von drei Watt wird die Lebensdauer in Vollbetrieb mit rund 140 Minuten angegeben. Die kompakte Batterie ersetzt zwei AA-Batterien und soll auch unter niedrigen Temperaturen (bis zu minus 40 Grad) optimale Leistung erbringen. Japanischen Meldungen zufolge will Sanyo im September mit der Auslieferung der neuen Batterie beginnen.
Wettbewerb