22. Juni 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
13. März 2008
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Der japanische Unterhaltungselektronik Hersteller Pioneer stellt seine Produktion von Plasmabildschirmen ein, wie die "Financial Times Deutschland" berichtete.

Hauptgrund seien die hohen Entwicklungs- und Herstellungskosten für die Bildschirme. Die ausufernden Kosten seien mit dafür verantwortlich, dass Pioneer seit vier Jahren roten Zahlen ausweist.

Gemäss "Financial Times Deutschland" sei es wahrscheinlich, dass Pioneer künftig Plasmabildschirme von Matsushita beziehe und in ihre Fernseher verbaut. Pioneer könne damit Herstellungskosten sparen und sich wieder vermehrt auf das Design und Marketing sowie den Verkauf von Musikanlagen und Autoradios konzentrieren.

Wettbewerb