17. November 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
1. Juni 2006
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Mit dem Fernsehmuseum erweitert die Deutsche Kinemathek, nach der Eröffnung des Filmmuseums im Filmhaus am Potsdamer Platz zur Jahrtausendwende, ihr Angebot um die Geschichte des bewegten Bildes in einem visuellen Medium, das im 20. Jahrhundert wie kein anderes die Alltagskultur unserer Gesellschaft geprägt hat und weiterhin bestimmt.

Diesem Verständnis von Fernsehen folgt auch der Bestandsaufbau des am 1. Juni eröffneten Museums, das Sammeln und Präsentieren von Archivmaterial sowie der Mitschnitt von aktuellen Programmen. Das Fernsehmuseum kann, soll und wird kein allumfassendes Archiv aufbauen.

Es enthält vielmehr eine Art Präsenzbibliothek, in der signifikante beziehungsweise repräsentative Sendungen jeder Programmsparte, jedes Genres wieder gesehen und studiert werden können.

Inhaltliche Schwerpunkte der Museumsarbeit sind:
• Fernsehen und Film
• Fernsehen, Politik und Zeitgeschehen
• Fernsehen und Unterhaltung
• Fernsehen im digitalen Zeitalter, Fernsehen der Zukunft
Wettbewerb