17. August 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
9. Januar 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Interaktive Angebote haben Frankreichs Digitalsendender Canal Satellite eine neue Bestmarke beschert: Über 2 Millionen Haushalte haben den Pay-TV-Sender abonniert.

Interaktive TV-Sendungen, SMS-Versand über den TV-Bildschirm, Aufladen von Prepaid Handykarten, Pferdewetten und andere innovative Mehrwertdienste haben aus Sicht des Sender den kräftigen Zuwachs an Abonnenten beschert.

Die über 70 verschiedenen interaktiven Dienste von Canal Satellite basieren auf Softwareentwicklungen von Canal+ Technologies. Das Unternehmen begleitete die technologische Entwicklung des Pay-TV-Senders von Anfang an und gehört heute zu den globalen Softwareanbietern für digitales und interaktives Fernsehen.

Neben der interaktiven Decodersoftware Mediahighway liefert Canal+ Technologies auch das Verschlüsselungssystem Mediaguard aus. Weltweit arbeiten rund 15 Millionen digitale Empfangsgeräte mit den Softwareentwicklungen von Canal+ Technologies.

Von den international schwachen Zuwachsraten im Abofernsehen im letzten Jahr konnte sich der Kundenkreis von Canal+ Technologies absetzen, teilte ein Sprecher mit.

So legte Canal Satellite im letzten um rund 220.000 Abonnenten zu. Die Angebotspalette habe auch mehr Kunden bei der Stange gehalten: Die Kündigungsrate sank auf 8,5 Prozent im Vergleich zu 9,9 Prozent im Vorjahr.

1996 startete Canal Satellite seine Ausstrahlung mit der technischen Unterstützung. Heute bezeichnet sich der Sender als erfolgreichen Pionier im interaktiven Fernsehen.

Zu den über 70 Diensten gehören neben elektronischen Programmführern und Navigationshilfen auch intuitive "Mosaik"-Menüs für TV-, Radio- und Serviceangebote, interaktive Spiele, Home Shopping, Home Banking, Wetten, interaktive Nachrichten, Pay-per-View und interaktive Wettervorhersagen.
Wettbewerb