17. August 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
17. November 2006
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Die SRG SSR idée suisse nimmt seit Mai 2006 schrittweise weitere Sender für die digitale terrestrische Verbreitung (DVB-T) der Fernsehprogramme in Betrieb.

Bereits heute können in einem grossen Teil der Deutschschweiz SF 1, SF zwei, TSR 1 und TSI 1 über Antenne digital empfangen werden.

Der Aufbau von DVB-T erfolgt im Auftrag des Bundesrats und ist Teil der Digitalisierungsstrategie der SRG.

Bereits seit Mai 2006 sendet die SRG SSR idée suisse in der Deutschschweiz parallel zum analogen Signal die vier Programme SF 1, SF zwei, TSR 1 und TSI 1 digital.

e nach Standort des Empfangsgeräts sind in Grenznähe auch Programme aus dem angrenzenden Ausland über DVB-T empfangbar.

Die Nordschweiz ist, bis auf wenige Ausnahmen, bereits flächendeckend mit dem DVB-T-Signal versorgt. Die Arbeiten in der Zentralschweiz und im Berner Oberland sind in vollem Gange.

Die letzten Regionen (Stadt Bern, Rest des Kantons Graubünden und das Wallis) folgen im Jahr 2007.

Der DVB-T-Empfang ist kostenlos und unverschlüsselt.

Detaillierte Angaben über die Verbreitungsregionen und die Empfangsmöglichkeiten finden sich in der Versorgungskarte
Wettbewerb