10. Dezember 2018 | seit 1999
MUSIKREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
26. Juli 2004
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Auch hier, wie in der kürzlich veröffentlichten Rezension mit Klavierwerken von Mozart, geht es tontechnisch gesehen um die Frage: Macht es Sinn ein einziges Klavier in 5.1 Mehrkanaltechnik zu übertragen?

Die Antwort ist erneut ein begeistertes Ja, denn der Flügel auf der neuen Dave Brubeck Hybrid SA-CD klingt in 5.1 Surround Sound phantastisch.

Aufgenommen mit dem audiophilsten DSD-Equipment, das man sich heute vorstellen kann, wird die eher trockene und sehr klare Akustik des Studio C bei Avatar Entertainment in New York in die gute Stube gebracht.

Der Flügel, ein Hamburg Steinway D, klingt in allen Klangschattierungen eines modernen Konzertflügels.

Doch als ich diese Hybrid SA-CD, ohne das Booklet zu konsultieren, in den Player schiebe und erwarte, nun in gewohnter Art und Weise von einem inzwischen 84 jährigen Dave Brubeck in Topform unterhalten zu werden, werde ich schockiert: Die Musik gleicht, abgesehen von einigen schrägen Akkordfolgen, eher Elevator Music mit sentimentaler Bar-Atmosphäre. Und als dann neben wohlbekannten Stücken auch noch das von den Nazis so geliebte Lied “Lili Marlene” erscheint, verstehe ich die Welt nicht mehr.

So frage ich mich, ob ich etwa im falschen Film ... sorry Konzert sitze?

Ein Griff zum Booklet, und ich erfahre des Rätsels Lösung: Auf dieser SA-CD erinnert sich Brubeck an seine Zeit um 1944 in der US-Army.

Dave Brubeck meint dazu: “The titles of the tunes are almost an autobiography of may war years…”

As er sich damals, so geht die Sage, während einer Kampfpause an ein irgendwo herumstehendes, verrottetes Klavier setzte und versuchte, den Krieg für einige Sekunden zu vergessen, geschah ein echtes Wunder: Ein Sergeant hörte sein Spiel und gab ihm den Auftrag, von nun an die US-Truppen hinter der Front mit einer Band aufzumuntern.

Darauf hin gründete Brubeck die Band “Wolf Pack Band” und spielte jazzige Musik, die den US-Soldaten damals bestens gefiel.

Diese, im Januar 2004 aufgenommene SA-CD, inklusive einer Bonus Interview CD kam anlässlich des 60. Jahrestag der Landung der allierten Truppen in der Normandie auf den Markt.
STECKBRIEF
Albumtitel:
Dave Brubeck Private Brubeck Remembers
Komponist:
Div
Label:
Telarc
Jahr:
2004
Bestellnummer:
SACD-63605
Tonformat:
Stereo, Multichannel 5.1
Medium:
Hybrid SA-CD
Musikwertung:
9
Klangwertung:
10
Preis:
39
Bezugsquellen
Wettbewerb