24. Oktober 2018 | seit 1999
MUSIKREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
24. Januar 2006
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Eigentlich wollte die Tschechin Marta Jandova "nur" Dolmetscherin in Deutschland werden. Wie das Leben aber so spielt, stieg sie bei der gerade gegründeten Band "Die Happy" ein und nach kurzem Angewöhnen an Sprache und so weiter gings ans Werk: Ende März 93 gaben sie ihr erstes Konzert und 96 produzierten sie ihr erstes Album "Dirty Flowers". Was dann weiter geschah ist auf der Webseite http://www.diehappy.de/ nachzulesen..

Das neuste Werk heisst "Bitter to better" und erscheint sowohl auf CD als auch auf DualDisc.

Und genau so stelle ich mir eine optimal ausgenutzte DualDisc vor:
Normale CD-Seite, wie gewohnt. DVD-Seite mit demselben Klangmaterial wie auf der CD, aber in 5.1 Surround Sound und einige Videos, ebenfalls mit gutem Surround Sound.

Die CD-Seite bietet mehrheitlich knallharten Rock im bekannten, konventionellen Klang-Gewand. Das heisst: zur Musikart passender, ebenfalls knallharter, eher greller Sound. Der Bass nach unten ist ebenso limitiert wie die Dynamik nach oben. Genau richtig, damit auch Ghettoblaster und Microanlagen noch hübsch laut spielen können, ohne Rauchzeichen abzugeben. Über gute HiFi-Anlagen angehört aber nichts Überwältigendes.

Doch die DVD-Seite bietet alle Vorteile, welche die DualDisc anzubieten hat.

Zunächst wird das gesamte Klangmaterial der CD in sehr gut abgemischtem 5.1 Surround Sound gebracht. Wo es auf der CD zweidimensional zu und her geht, kommt nun endlich die dritte Dimension hinzu. Man hört sogar, wie die staubsaugende Marta zu Beginn des Tracks No 2. im ganzen Raum herumläuft.

Videos gibts eine ganze Menge: Behind the Scenes, bisher unveröffentlichtes "unplugged Material" und Live-Aufführungen.

Ein professionelles aber humorvolles Kommerz-Video zeigt, wie die Sängerin - inzwischen vom zarten Mädel zum Power-Weib mutiert - ein Kettensäge-Bewaffnetes Ungeheuer mit einer Watschel zurechtweist und es dazu bringt, ihr das kaputte Rad am Truck zu wechseln...

Damit aber noch nicht genug: Es folgen herrliche Videos mit optimalem Surround Sound von einem Live-Auftritt in Köln, welche einen guten Einblick in das Können der Sängerin und der ganzen Klasse-Band gibt.

Dass Marta aber nicht nur das knallharte Power-Weib, sondern auch das nette Mädchen von nebenan sein kann, beweist Sie, indem sie professionell schüchtern das Publikum frägt: "Seit ihr auch so nervös wie ich?"

Und plötzlich sind auch feine, stimmungsvolle Klänge zu hören - also nicht nur Knall und Peng...und das alles mit sehr gutem 5.1 - Sound...

...und es stimmt eben doch: Man hört auch mit den Augen und sieht mit den Ohren... Audio-Vision ist Trumpf...

In Sachen Pop-Rock gilt wenigstens für mich: eigentlich gar nicht so schade für die DVD-Audio und die SACD...ruhen sie in Frieden...die DualDisc ist da...
STECKBRIEF
Albumtitel:
Bitter To Better
Komponist:
div
Label:
Sony/BMG
Jahr:
2005
Bestellnummer:
82876 72044 2
Tonformat:
Stereo, 5.1 Surround Sound
Medium:
DualDisc
Musikwertung:
8
Klangwertung:
8
Preis:
32.00 Fr
Bezugsquellen
Wettbewerb