22. Juli 2017 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 1 / 5
ARTIKEL
Publikationsdatum
1. Dezember 2014
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
MEDIEN

Zielpublikum für die neuen Urbanite-Hörer sind die "Millennials", welche auch mit "Generation Y" benannt werden. Es sind dies 18 bis 35 Jahre alte Musikhörer(innen) die billigen Ramsch uncool finden und sich hochwertige Ware, die auch etwas kosten darf/muss, leisten wollen. Die in zwei Versionen und mehreren Farben erhältlichen Urbanite Kopfhörer sind puncto Design, Verarbeitung und Klang auf eine Hörerschaft mit einer Technologie-affinen Lebensweise ausgerichtet.

Entwickelt für urbane Hipster

Hipster fahren bekanntlich nicht auf Mainstream-Produkte ab. Diese Leute, die selbständiges Denken praktizieren und auf Vintage Kleidung stehen, wollen, wenn sie was kaufen, Produkte die aus der breiten Masse herausragen. So hat Sennheiser den Zürcher Produktedesigner Oliver Berger damit beauftragt, ganz besondere Hörer zu entwickeln. (Siehe auch avguide.ch-Video)

Die Urbanite Kopfhörer gibt es, wie schon erwähnt, in zwei Varianten, einer Over-Ear- und einer On-Ear-Version. Diese Hörer, mit einer hohen Anfassqualität, sehen nicht nur extravagant aus, sie sind für den Outdoorbetrieb auch sehr robust gebaut.  Das Gelenk besteht aus Edelstahl und bürgt für lange Lebensdauer. 

Der mit Stoff bespannte Kopfhörerbügel ist, wie auch die leichtgängige Schiebevorrichtung, aus Aluminium und ebenfalls sehr widerstandsfähig. Der kluge Faltmechanismus macht den Hörer zudem transportfreundlich. Beide Hörer besitzen eine Inline-Fernbedienungen samt integriertem Mikrofon für die Anruf- und Musiksteuerung.

Die beiden Hörer gibt es einerseits für die neueste Generation iPhone, iPad und iPod, andererseits für das Samsung Galaxy und andere Tablets und Smartphones. Alle Hörer werden mit einem Transportbeutel geliefert. Der On-Ear Urbanite ist in den Farben Black (i/G), Denim (i/G), Sand (i), Plum (i) und Nation (i) zu einem Preis von CHF 219.00 erhältlich. Den Urbanite XL gibts in Black (i/G), Denim i/G), Sand (i), Olive (i) und Nation (i)zum Preis von CHF 279.00

Die Schallwandler, also die schallproduzierenden internen Chassis, werden, um fernöstliche Kopien zu verhindern, in Dänemark hergestellt. Doch die Endfertigung geschieht dann halt doch in China. Anno 2015 soll auch eine Bluetooth-Variante auf den Markt kommen.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Seite 4:
Seite 5:
Wettbewerb