25. Mai 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
26. März 2004
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Das DVD-Audio Format wird erweitert. Das internationale DVD Forum hat - nach noch nicht bestätigten Meldungen - AAC als Audioformat für den DVD-ROM Teil der DVD-A gewählt.

Mit der Einführung dieses Kompressionsformates soll die DVD-A noch vielseitiger gemacht werden und an Attraktivität auch für Anwendungen im Portable-Bereich gewinnen.

Dort kommt es nicht sosehr auf höchste Klangqualität an, sondern auf niedrige Datenraten und geringen Energieverbrauch

Zur Debatte gestanden hatten auch die Kompressionsformate MP3, ATRAC und Microsoft’s WMA.

Nach inoffiziellen Informationen wurde AAC gewählt, weil es bei niedrigen Datenraten die relativ höchste Tonqualität lieferte, aber auch, weil es die Möglichkeit, bietet, Kopierschutzmassnahmen zu integrieren. Ausserdem kann AAC auch Mehrkanal-Audio verarbeiten.

Advanced Audio Coding (AAC) ist eine Entwicklung von Dolby Laboratories, Fraunhofer, AT&T, Sony und Nokia.