17. Dezember 2017 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
3. Mai 2010
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Giulia (Corinna Harfouch) ist im Tram unterwegs zum Essen anlässlich ihres 50. Geburtstages. Unterwegs trifft sie den Anlageberater John (Bruno Ganz). Sie verbringt den Abend mit ihm und lässt die Gäste im Restaurant warten. Diese reden und witzeln mit zunehmendem Alkoholpegel offener übers Älterwerden.

Älter werden ist das Thema des Films, das in velen Facetten und Variationen angegangen wird. Mal verbal, mal mit Situationskomik werden Gemeinplätze über die Freuden und Leiden des fortschreitenden Alters ausgebreitet. Nicht nur der Wiedererkennungseffekt, sondern auch die pointierte Sprache in der meist präzis und direkt vorgetragenen Situation machen schmunzeln und oft auch betroffen lachen.

STECKBRIEF
Filmtitel:
Giulias Verschwinden
Herkunft:
Schweiz
Label:
Warner
Jahr:
2009
Regie:
Christoph Schaub
Darsteller:
Bruno Ganz, Corinna Harfouch, André Jung, Stefan Kurt
Code:
2
Sprache:
deutsch
Genre:
Komödie
Untertitel:
deutsch
Bildformat:
1.78:1 - 16:9
Tonformat:
Dolby Digital 5.1
Bildwertung:
8
Tonwertung:
7
Wettbewerb