25. Juni 2018 | seit 1999
TESTBERICHT
ARTIKEL
Publikationsdatum
22. Januar 2007
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Das neue Philips Heimkinosystem ist mit seinem schönen und ultraschlanken Erscheinungsbild zweifellos ein echter Hingucker. Mit der schwarzen Frontblende, den berührungs- empfindlichen Funktionstasten sowie der blauen Hintergrund- beleuchtung folgt der HTS9800W konsequent der neuen Designlinie des Branchenprimus aus Eindhoven und ergänzt damit nicht nur optisch perfekt die aktuelle Philips Flat-TV-Serie. Die identischen Elemente findet man auch bei den neuen Philips LCD-Fernsehern, dem GoGear Mediaplayer oder dem Streamium Wireless Music Center.

Gelungenes Konzept

Das Cineos HTS9800W Heimkinosystem ist vornehmlich als Surround-Anlage im Heimkino konzipiert. Zentraler Baustein ist die Kontrollereinheit, welche den AV-Prozessor, das SACD/DVD-Kombilaufwerk sowie einen Tuner beinhaltet.
Im Subwoofer sind auch die drei Endstufen der Frontkanäle untergebracht
Die Endstufen-Verstärker für die drei Front-Kanäle brachte man im Subwoofer unter. Ein gelungener Schachzug: Im Gegensatz zu einem wuchtigen AV-Receiver mit aufwendiger Verstärkerelektronik wirkt die Kontrollereinheit des Cineos HTS9800 leicht und grazil. Sie lässt sich auch problemlos an der Wand befestigen. Das Gehäuse des aktiven Subwoofers dient als Kühlkörper für die Endstufen. Gross ist die Wärmenetwicklung allerdings nicht. Dank digitaler Verstärkertechnik ist der Wirkungsgrad der Endstufen sehr hoch und die abzuführende Wärmeenergie gering. Für die Surround-Lautsprecher wird hingegen eine eigenständige Verstärkereinheit verwendet, welch direkt bei den Surround-Lautsprechern platziert wird. Die kleine Verstärkerbox findet gut unter dem Sofa oder sonst einem unscheinbaren Ort in der Näher der Surround-Lautsprecher Platz.
Über Funk angesteuerte Dreikanal-Endstufe für die Surround Lautsprecher
Die Übertragung des Audiosignals von der Kontroller-Einheit zum Rear-Verstärker erfolgt kabellos über eine Funkverbindung. Damit entfallen die langen Kabelwege zu den rückseitigen Surround-Boxen, wie man sie gemeinhin in der Konfiguration mit nur einem mehrkanaligen AV-Receiver antrifft.

6.1 Surround Sound

Für die Lautsprecherfraktion stehen sechs Flat Panel-Lautsprecher mit Neodym Bändchenhochtönern bereit. Das HTS9800W ist also ein 6.1 System mit sowohl einem Front- als auch einem rückseitigem Centerlautsprecher.
Sechs identische Lautsprecherpanel mit Neodym Bändchenhochtöner und zwei flankierenden Mitteltönern
Zwei Mitteltöner flankieren in D’Appolito Andordnung den Bändchen-Hochtöner. Das verspricht geringe Schallreflexionen von Decke und Boden und somit ein sauber fokusierendes Klangbild. Für die zwei Front- beziehungsweise Rear-Lautsprecher stehen Standfüsse zu Verfügung, während die Center Lautsprecher oberhalb des Fernsehers beziehungsweise beim rückseitigen Center hinter der Sitzposition angebracht werden. Wie das Kontrolpanel lassen sich auch die Lautsprecher nach Möglichkeit direkt an der Wand montieren.

Avangardistische Kontrollereinheit

Eine wahre Augenweide ist der schwarze Touchscreen der Kontrollereinheit. Edel schimmern die blauen Funktionssymbole unter der Frontblende hervor. Selbst der Schacht des Laufwerks wird bei der Einführung einer Disc im edlen Blau ausgeleuchtet.
Kontroller mit DVD/SACD-Laufwerk, Tuner und AV-Prozessor
Der HTS9800W besitzt eines der wenigen Abspielgeräte, die sowohl eine DVD inklusive der beschreibbaren Varianten DVD+/-R/RW als auch das hochauflösende Audioformat Super Audio CD (SACD) als Medium akzeptieren. Bezüglich der gängigen Multimedia-Formate zeigt sich der Kontroller ebenfalls grosszügig und spielt sowohl MPEG- und Divx-Filme als auch WMA und MP3 codierte Audiodateien ab. Auch sonst ist das Surroundsystem voll gepackt mit aktuellen Features wie dem HDMI-Ausgang für hochauflösende digitale Video- und Audio-Wiedergabe, einem Video-Upscaling (720p/1080i) und Surround Sound auf der Basis von Dolby Digital EX.

Satter Filmton

Dank seinem Neodym-Bändchen Hochtöner erwartet man vom Cineos HTS9800W ein eher analytisches und hochauflösendes Klangbild. Und tatsächlich konnte das elegante Philips Heinkinosystem mit einer filigranen Klangentfaltung aufwarten. Die Neodym-Bändchen produzieren im Hochtonbereich ein recht brillantes und eher gegen hell tendierendes Klangbild, verbunden mit einer hervorragenden Durchzeichnung. Im Stereo-Betrieb und reiner Musikwiedergabe vermisst man ein wenig die Ausgewogenheit, wie sie zum Beispiel bei klassischen Werken gefordert ist. Das Hauptaugenmerk des Cineos HTS9800W liegt in der Reproduktion eines sauber durchzeichneten Filmtons. Die Sprachverständlichkeit ist denn auch hervorragend. Der Wechsel vom reinen Fernsehton zur Surround-Wiedergabe mit dem HTS9800W ist ein echter Quantensprung. Gerade im unteren Frequenzbereich müssen mit ja beim Filmspass im Wohnzimmer mit Fernsehtton Abstriche gemacht werden. Ein Surround-System mit Subwoofer bringt deutliche Vorteile. Und der Subwoofer des HTS9800W Heimkinosystems hat es denn tatsächlich in sich: Man würde es dem kleinen Subwoofer kaum zutrauen, doch er entwickelt mächtig Druck im Frequenzkeller. Wie es sich gehört, langt er bei den entsprechenden Filmszenen kräftig zu und reproduziert die Akustik von Action-Szenen mit der gebührenden Wucht und Dynamik. Der kleine Subwoofer sorgt so für richtiges ‚Kino’-Feeling.

Fazit

Das Cineos HTS9800W Surroundsystem ist die perfekte Ergänzung zum einem hochwertigen, modernen Flat-Panel Fernseher. Das Konzept mit der schicken DVD-/Kontrollereinheit, dem im Subwoofer integrierten Digitalverstärker und den über Funk angesteuerten Surround-Lautspechern vermag zu überzeugen. Der Wegfall der langen Lautsprecherkabel sorgt für zusätzliche Ordnung im Wohnzimmer. Musikliebhaber werden sich an der Möglichkeit erfreuen, die hochqualitative SACD abspielen zu können. Klanglich ist das HTS9800W jedoch hauptsächlich auf Filmton ausgelegt.
STECKBRIEF
Modell:
HTS9800W
Profil:
Formschönes Surround Sound System fürs Heimkino mit glungenem Konzept, leitungsstarkem Subwoofer und sauber durchzeichnetem Klangbild.
Pro:
Leistungstarker Subwoofer;Hochauflösendens Klangbild;Gutes Design;Weniger Kabel dank Funkübertragung
Contra:
Stereoklang;Nur Systemanschlussklemmen
Preis:
1,508.00 CHF
Hersteller:
Jahrgang:
2006
Vertrieb:
Farbe:
silber-schwarz
Analog Input:
3 x Line
Audioformate:
SACD, CD, CD-R/CD-RW, MP3, WMA
Decoder:
DTS, Dolby Digital EX, Dolby Prologic II, Dolby Digital
Digital Input:
koaxial
Digital Output:
HDMI
Leistungsaufnahme Standby:
< 1 W
Maximale Leistung:
3x125W (Front L/R/C) + 2x85W (Rear L/R) + 105W (Rear Centre) + 150W (Subwoofer) Watt
Videoformate:
DVD, DivX, DVD+RW, DVD+R, DVD-RW (Video mode), DVD-R, Picture CD, Video CD, SVCD
Video Input:
Video
Video Out:
Video, S-Video, Komponenten
Wettbewerb