23. Oktober 2018 | seit 1999
SPONSORED POST
ARTIKEL
Autor
Sponsored Post
Publikationsdatum
19. Dezember 2017
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Mit dem Surface Book 2 lanciert Microsoft den Nachfolger des überaus erfolgreichen Surface Book. Und das gleich in zwei Ausführungen. Das High-End-Notebook gibt es neu in zwei Display-Grössen, sowohl als 13,5-Zoll Notebook-Tablet wie schon sein Vorgänger und neu nun auch in einer 15-Zoll-Version.

Damit wird das Notebook bei der angepeilten Zielgruppe von Designern und Kreativen nochmals attraktiver. Die grössere Display-Fläche bietet nun viel Raum für gestalterische Experimente und eine überragende Präsentation. 

Mit Microsoft Pixel Sense lässt sich das Surface Book 2 in beiden Grössen wie schon sein Vorgänger ganz ohne Eingabegeräte wie Maus oder Tastatur bedienen. Im Tablet-Modus werden stattdessen Infrarot-Reflexionen von fünf innerhalb der Box installierten Kameras aufgezeichnet. Die Gestensteuerung sieht nicht nur bei Präsentationen schick aus, sondern bietet Kreativen neue Formen der Gestaltung auf dem High-End-Notebook.


Neu gegenüber dem Vorgänger ist der USB-C-Anschluss, zusätzlich gibt es zwei vollwertige USB-3.1-Ports, einen vollwertigen SD-Kartenslot und einen Anschluss für Kopfhörer.

Nochmals gesteigert werden konnte die Akkulaufzeit. Der Akku ist dabei zweigeteilt. Im Tabletmodus mit abgetrennten Display bezieht es den Strom vom kleineren, leichteren Akku, während mit angeschlossen Dock eine zweiter, grösserer Akku sowie optional die Grafikkarte zur Verfügung stehen. Zusammen bieten die beiden Akkus 17 Stunden Laufzeit. Eine Verbesserung von fünf Stunden gegenüber dem Vorgänger.

Je nach Modellvariante ist das Gerät ausgestattet mit Intel-Core™-i5-Dual-Core-Prozessoren der 7. Generation oder Intel-Core-i7-Quad-Core-Prozessoren der 8. Generation. Die Preise variieren mit der Display-Grösse und Speicherkapazität der SSD von 1729 CHF (13.5 Zoll und 256 GB) bis zu 3399 Franken (15 Zoll und 1 TB).

Wettbewerb