23. Juni 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
10. November 2011
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
MEDIEN

Fotostrecke

Panasonic DMC-GX1

Panasonic nennt die Lumix GX1 mit 16-Megapixel-Live-MOS-Sensor und Venus Engine-Bildprozessor das neue Micro Four Thirds-Spitzenmodell im Kompakt-Design mit einer auf maximal ISO 12.800 gesteigerten Empfindlichkeit. Die intelligente Automatik soll anspruchvollen Kompaktkamera-Aufsteigern ansprechen, ambitionierte Fotografen finden zahlreiche manuellen Einstellmöglichkeiten – viele davon im Direkt-Zugriff. Dazu zählen der grosse Haupteinstellring und Direkt-Starttasten für Intelligente Automatik und HD-Video sowie das multifunktionale Dreh- und Klickrad für den Daumen, programmierbare Funktionstasten und Tasten für die wichtigsten Grundeinstellungen. Das Kontrast-AF-System bietet Touch-AF-Steuerung per LCD-Monitor, auf Wunsch auch mit Direktauslösung, und der Punkt-AF-Modus erlaubt die genaue Fokussierung auf kleinste Details. Dank des mechanischen Schlitzverschlusses sind Serien mit maximal 4,2 B/s bei voller 16-Megapixel-Auflösung möglich. Videos filmt die GX1 in Full-HD-Auflösung 1920 x 1080i mit Stereoton und speichert sie im AVCHD-Format auf SDXC/SDHC-Karten.

Der System-Zubehörschuh der Lumix GX1 nimmt nicht nur Panasonic Systemblitzgeräte auf, sondern auch den optionalen hochklappbaren elektronischen Live-View-Aufstecksucher LVF-2 mit einer Auflösung von 1'440'000 Bildpunkten (äquiv.), 100%-Bildfeld und einer ansprechenden Suchervergrösserung von 1,4x (0,7x effektiv). Im Monitor- oder Sucherbild iste eine multidirektionale elektronische Wasserwaage einblendbar. Bevorzugte Einstellungs-Kombinationen können gespeichert werden. und der kunststoffarmierte, er-gonomisch ausgeformte Handgriff.

Die Lumix DMC-GX1 wird in der Schweiz ab Januar 2012 als Gehäuse in Schwarz für Fr. 749.-, mit dem Standard-Zoom (H-FS014042) für Fr. 899.- und als Kit mit dem Pancake-Powerzoom (H-PS14042) für Fr. 1099.- erhältlich sein.

Wettbewerb