17. Oktober 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
19. September 2002
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Mit einer umfangreichen Produktepalette wartet die High-End-Marke T+A auf. Ob Musikwiedergabe oder Heimkino: T+A ist mit durchdachten und wohlklingenden Komponenten präsent.

Das Ding – der DVD Surround Receiver K 6
In einem wohlproportionierten Gehäuse aus massivem, dreidimensional geformten Aluminium ist all das versammelt, was eine perfekte Digital-Surround-Anlage ausmacht:
• DVD-Laufwerk der neuesten Generation
• Signalprozessor gesteuerter 5.1 Digitaldecoder
• Fünf 60 W Endstufen für den Surroundbetrieb
• Zwei 15 W Endstufen für die Beschallung eines Nebenraums
• Hochwertiger UKW-RDS Tuner
• Scarteingänge zum Anschluss von TV, VCR, STB, etc.
• Zwei Hochpegeleingänge
• Analoger und digitaler Tapeanschluss
• Zwei Digitaleingänge
• Subwooferausgang
Dieses Gerät bietet eine enorme Ausstattungsfülle, die ohne Knöpfchensalat auf der Gerätefront auskommt. Der Grund liegt in einer kontextabhängigen Bedienstruktur, die es möglich macht, dieses aufwendige Gerät nur über eine kleine Fernbedienung zu steuern. Das neu entwickelte Multifunktionsdisplay wird beim Einschalten des K 6 sanft herausgefahren und liefert alle Informationen gestochen scharf und lesbar. Im Gehäusedeckel ist eine raffinierte Kühlung mit intelligent gesteuertem Lüfter untergebracht, die die enorme Gesamtleistung des K 6 möglich macht.

Moonraker – High-End-Lautsprecher Criterion TCI 1RE
An diesem Lautsprecher ist fast alles neu entwickelt. Das beginnt bei den aufwendig gestalteten Gehäusen aus Mehrschicht-Formholz. Obwohl dieser Lautsprecher eine lange, gefaltete Transmissionline hat und mit zwei 26-cm Tieftonlautsprechern mit Kohlefasermembran bestückt ist, wirkt er elegant und schlank. Alle Gehäuseflächen sind gewölbt, was den Korpus zusätzlich stabilisiert und praktisch resonanzfrei macht. Der Bass reicht deshalb noch tiefer und ist umwerfend sauber und trocken. Auch der Mitteltöner ist neu entwickelt. Eine steif aufgehängte und federleichte Aluminiummembran mit extrem grosser Schwingspule verleiht dem gesamten Mitteltonbereich eine noch nie gehörte Dynamik und Sauberkeit. Der Gipfel dieses Lautsprechers ist der Hochtöner. Hier arbeitet ein Elektrostat, der von einer eigenen Röhrenendstufe angetrieben wird. Die Membran des Elektrostaten ist quasi massefrei und wird auf der gesamten Fläche von einem homogenen Kraftfeld angetrieben. Die TCI 1RE hat Pegelsteller für den Hochton-, Mittelton- und Bassbereich, vollkommen getrennte FSR-Weichen für Tief- und Mittelton mit separaten Anschlüssen, sowie einen Netzanschluss zur Spannungsversorgung der Röhrenendstufe

Hochwertiges Set – CD-Receiver K11 mit Alu-Standboxen TLS 1
Ein Gerät, das technologisch für ein Menschenleben ausgelegt ist, darf auch optisch kein Verfallsdatum besitzen. So ist die K-Serie entstanden. Der CD-Receiver K 11 gipfelt in einem leistungsfähigen RDS-Tuner, einem perfekten CD-Player und einem kraftvollen Verstärker. Mit gleicher Gehäusefarbe "Alu silber" gibt es die zwei schlanken Aluminium-Standboxen (11x12x100 cm B/H/T) Talis TLS 1. Zu spüren sind die 2 x 60 Watt Ausgangsleistung plus 2 x 60 Watt an den Nebenlautsprechern. Dahinter pulsieren die Signale des CD-Players und RDS-Tuners. Im K11 arbeitet eine fünfstufige ZF-Filtersektion, ausserdem ein audiophiler 20-Bit-achtfach-Oversampling-Burr-Brown-D/A-Wandler plus separates Digitalnetzteil. Zudem besitzt er zwei getrennt regelbare Lautsprecherausgänge. Jeder Kanal ist somit getrennt in der Lautstärke regulierbar.

Stellt locker 750 Watt (5x150) auf die Beine – Dolby Surround-Receiver SR 1510R
Die Grundlage für dieses Gerät bilden der überragende 5.1 Decoder DD 1510 R und der High-End Tuner T 1210 R. Ergänzt durch 2 weitere baugleiche Endstufen und einen hochwertigen, völlig neu entwickelten, analogen Vorverstärker ergibt sich so ein einmaliger Surroundreceiver. Es stehen 750 Watt (5 x 150W) Gesamtleistung in hervorrangender Klangqualität und grösster Dynamik zur Verfügung. Mit seinen RGB-Scart Anschlüssen, dem ausgezeichneten Tuner und den Updatemöglichkeiten für zukünftige Standards ist er das Gerät für Europa. Natürlich wurde auch an die audiophilen Kunden gedacht. Für den analogen Stereobetrieb gibt es eine analoge Direkt-Betriebsart (High Quality Analog Stereo Mode), bei der die gesamte digitale Signalaufbereitung des Decoders ausgeschaltet ist, und somit nicht im Signalweg liegt. Natürlich gibt es getrennte Netzteile für das Analog- und Digitalteil.

Goldschatz – der CD-Spieler CD 1240 R
Der CD 1240 R ist noch aufwendiger ausgestattet als der kleine Bruder CD 1230. Den Bassbereich übernehmen klanglich optimale Multibit-Wandler, für den Hochtonbereich sind die überlegenen Sigma/Delta-Wandler zuständig, jetzt sogar mit 192 kHz / 24 Bit Auflösung. Er ist ebenfalls mit einem frei programmierbaren Signalprozessor (DSP) ausgerüstet und verfügt über fünf verschiedene umschaltbare Oversampling-Filter. Serienmässig verfügt er über einen zusätzlichen hochwertigen digitalen Coax-Ausgang, getrennte, aufwendige Netzteile mit eigenen Hochleistungstrafos für den Digital- und Analogteil sowie zusätzliche Kupferabschirmungen. Es ist kaum zu glauben, aber der
CD 1240 R klingt nochmals besser als sein berühmter Vorgänger, der CD 1220 R.

Preise
K6: Fr. 9200.-
TCI RE: Fr. 11 500.-
K11 kompl. mit Lautsprecher: Fr. 5750.-
SR 1510: Fr. 8200.-
CD 1240 R: Fr. 4250.-
Wettbewerb