12. Dezember 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
3. Oktober 2008
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Der bekannte Lautsprecherhersteller Magnat widmet sich zunehmend auch der Elektronik und lanciert ein Kombigerät aus Receiver und DVD-Spieler. Im Zusammenspiel mit den hauseigenen Lautsprechern kann man so nun ein komplettes Heimkinosystem anbieten. 

Obwohl verführerisch verzichte auch Magnat auf ein Lautsprechersystem mit fünf Lautsprechern. Der Kinosound wird aus nur zwei Lautsprechern generiert. Eine aufwendige Signalaufbereitung vermag trotzdem einen realen räumlichen Surround Eindruck zu erzielen.

Das VC 1 ist aber bewusst als individuelles AV-Gerät ohne mitgelieferte Lautsprecher konzipiert. Jeder soll die Freiheit haben, das VC 1 mit den unterschiedlichsten Lautsprecher zu kombinieren. Für ausreichend Leistung (2 x 150 Watt) sorgt eine digitale 2-Kanalendstufe. Nach Bedarf kann ein zusätzlicher Ausgang für einen aktiven Subwoofer zugeschaltet werden.

Auch auf der Video-Seite greift man auf Qualitätskomponenten zurück. Neben dem japanischen Sanyo-Laufwerk sorgt vor allem der beaknnte Faroudja-Videoprozessor für Bildqualität. Der eingebaute Scaler liefert über den HDMI-Ausgang ein Bild bis zu einer Auflösung von 1080p (Full HD). Die Scaler-Funktion steht für DVD-Betrieb und für alle analogen Videoeingänge zur Verfügung. Über zwei HDMI-Eingänge können weitere HD-Geräte angeschlossen werden.
 
Das MAGNAT VC-1 in Silber und Schwarz ist für 1990 CHF im Handel erhältlich.

Wettbewerb