20. Mai 2019 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
10. Januar 2019
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Auf der US-amerikanischen Unterhaltungselektronik-Messe CES 2019 zeigt Panasonic erstmals das neue 4K-OLED-Flaggschiff GZC2004 mit massgefertigtem Master HDR OLED Professional Edition Panel und Hollywood-Tuning. Der neue HCX PRO Intelligent Processor sorgt für unübertroffenen Detailreichtum und Präzision. Als weltweit erster* Fernseher unterstützt der GZC2004 zudem sämtliche HDR-Standards von HDR10 und HDR10+ über Dolby Vision bis hin zu HLG und dem neuen HLG-Photo-Format. Ebenfalls einzigartig* sind die integrierten, nach oben abstrahlenden Lautsprecher, die raumfüllenden Dolby-Atmos-Sound liefern. Das Audiosystem wurde zudem mit einer JENO Engine ausgestattet und trägt das «Tuned by Technics»-Label für beste Soundqualität.

Das neue Topmodell verfügt über ein Master HDR OLED Professional Edition Panel, dessen Hardware von Panasonic optimiert wurde. Bis ins letzte Detail vom führenden Hollywood-Koloristen Stefan Sonnenfeld abgestimmt, besticht das neue Panel laut Hersteller mit beispiellos präziser Farbwiedergabe sowie deutlich verbesserten Helligkeitswerten.

Durch die Unterstützung der wichtigsten Sprachassistenten sowie der Smart-Home-Komponenten von Crestron und Control4 empfiehlt sich der Panasonic GZC2004 auch ideal für die nahtlose Einbindung in neue und bestehende Smart-Home-Systeme.

Fein-Tuning durch Hollywood-Koloristen

Verfügbar mit Bildschirmdiagonalen von 55 und 65 Zoll vereint der neue GZC2004 die technologische Präzision von Panasonic mit den Color-Tuning-Fähigkeiten von Stefan Sonnenfeld, Gründer und CEO von Company 3. Der erfahrene Hollywood-Kolorist hat in der Vergangenheit bereits mit einigen der weltbesten Filmemacher zusammengearbeitet. Er zählt zu einer Handvoll Bildkünstler, denen zugeschrieben wird, allein mithilfe des Color-Gradings eigene Geschichten zu erzählen und Emotionen entstehen zu lassen. Vom National Public Radio in den USA als «Da Vinci der Filme» geehrt, hat Sonnenfeld seine Fähigkeiten in zahlreichen der bedeutendsten Produktionen des vergangenen Jahrzehnts unter Beweis gestellt, darunter in den Filmen «A Star is Born», «Wonder Woman», «Man of Steel», «Beauty and the Beast», «Star Wars: Das Erwachen der Macht», «Jurassic World», «300» und viele mehr. Wie viele andere führende Koloristen nutzt Stefan Sonnenfeld OLED-Screens von Panasonic als grossformatige Referenzbildschirme für seine tägliche Arbeit.

Anders als herkömmliche OLED-Panels wurde das Master HDR OLED Professional Edition Panel eigens von Ingenieuren aus der Forschung und Entwicklung von Panasonic optimiert. Daraus resultiert eine nochmals verbesserte Kontrolle entscheidender Parameter für die Bildqualität. Insbesondere das durchschnittliche Helligkeitslevel konnte sichtlich erhöht werden. Auch die Kontrast-Einstellungen wurden nochmals mit dem Ergebnis einer höheren Dynamic Range verbessert. HDR-Inhalte werden dadurch noch wirkungsvoller abgebildet. Gemäss Panasonic gelingt es dem GZC2004 problemlos, auch anspruchsvolle Szenen mit stark variierenden Helligkeits- und Kontrastwerten darzustellen, so etwa bei Sportübertragungen und actiongeladenen Spielfilmen. Dank der Optimierung des Panels und des Fein-Tunings durch Stefan Sonnenfeld liefert Panasonic mit dem GZC2004 eine unvergleichlich präzise Bildwiedergabe in Kinoqualität.

Nach zahlreichen Anfragen professioneller Nutzer aus Hollywood hat Panasonic die Anzahl der Kalibrierungsschritte der RGB- und Gamma-Skalen erhöht und deren Intervalle am dunkelsten Ende der Skalen reduziert. Der GZC2004 ist zudem einer der ersten Fernseher, der die CalMAN-PatternGen-Testmuster der CalMAN-Software mit AutoCal-Funktion von Portrait Display unterstützen. Die Kalibrierungseinstellungen der Imaging Science Foundation (isf) werden ebenfalls unterstützt.

Hollywood-Feeling: Dank Panel-Optimierung und Fein-Tuning durch Hollywood-Kolorist Stefan Sonnenfeld liefert der Panasonic GZC2004 eine unvergleichlich präzise Bildwiedergabe in Kinoqualität.

Optimale Panel-Kontrolle

Das HDR-OLED-Panel des GZC2004 wird vom leistungsstärksten Prozessor gesteuert, der jemals von Panasonic entwickelt wurde. Der HCX PRO Intelligent Processor analysiert in Höchstgeschwindigkeit Farbe, Kontrast und Klarheit von 4K-Inhalten, optimiert diese und ermöglicht die absolute Kontrolle über das massgefertigte OLED-Panel. Ausgestattet mit einem noch schnelleren Dynamic-LUT, ist der GZC2004 der am weitesten entwickelte Panasonic-TV puncto Auswahl und Wiedergabe der korrekten Farbe für jedes Helligkeitslevel. Laut Anbieter liefert der GZC2004 auch bei schnell wechselnden Helligkeits- und Kontrastwerten ausnahmslos höchst akkurate Farben mit dem Ergebnis eines optimalen Fernseherlebnisses.

Der HCX PRO Intelligent Processor ist kompatibel zu zahlreichen Standards für dynamische HDR-Metadaten und garantiert seinen Nutzern bestmögliche Bilder unabhängig von ihrer Wiedergabequelle. Der GZC2004 ist dabei der weltweit erste* Fernseher, der sowohl HDR10+ als auch Dolby Vision Inhalte wiedergeben kann. Darüber hinaus unterstützt der TV auch das HLG (Hybrid Log-Gamma) Format, das voraussichtlich von den meisten TV Sendern als HDR-Format übernommen wird. Auch HLG Photo, ein neuer Standard für Standbilder, unterstützt der GZC2004. Der Fernseher ist zudem in der Lage, HDR10-Bilder darzustellen, die üblicherweise auf UHD-Blu-ray-Discs und den meisten Streaming-Diensten zu finden sind.

Integrierte, nach oben abstrahlende Lautsprecher

Der GZC2004 verfügt als weltweit erster* Fernseher über integrierte nach oben abstrahlende Lautsprecher mit Dolby-Atmos-Support. Er nutzt mehrere Lautsprechereinheiten für einen immersiven, sphärischen Sound für Dolby-Atmos-Inhalte.

Dolby Atmos lässt die Zuschauer aus gewöhnlichen Momenten in eine aussergewöhnliche Klangwelt mit einzigartiger Audioqualität eintauchen, indem es einen raumfüllenden Sound erzeugt, der eine atemberaubende Echtheit generiert. Der Zuschauer fühlt sich unmittelbar in das Geschehen auf dem Bildschirm hineinversetzt, da Musik ebenso wie Geräusche von Menschen, Orten und Gegenständen lebendig wie nie wiedergegeben werden. Da Dolby Atmos direkt in den GZC2004 integriert wurde, war es nie einfacher, die Kraft dieser eindringlichen Audioerlebnisse zuhause zu erfahren.

Ungeachtet seines beeindruckend schmalen Profils liefert der GZC2004 einen kräftigen und dynamischen Klang, der von einem leistungsstarken Bass ergänzt wird. Das gesamte Soundsystem wurde von Ingenieuren von Technics, der renommierten Audio-Marke von Panasonic, getunt. Es ist zudem mit der einzigartigen JENO Engine von Technics für akkuraten und edlen Klang ausgestattet.

Bluetooth Audio Link erlaubt darüber hinaus die kabellose Verbindung mit Bluetooth-Lautsprechern sowie mit mobilen Abspielgeräten.

Nach oben offen: Der Panasonic GZC2004 besitzt integrierte, nach oben abstrahlende Lautsprecher mit Dolby-Atmos-Support.

Smart-TV auf neuem Niveau

Der GZC2004 verfügt über den neuen My Home Screen 4.0, der es seinen Besitzern erlaubt, die gesamte Nutzeroberfläche flexibel an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Auch der Zugang zu Video-on-Demand-Diensten und Inhalten der TV-Sender wurde durch eine in modernem Design überarbeitete Benutzeroberfläche (GUI, Graphical User Interface) vereinfacht. Die Shortcuts zum Live-TV, zu angeschlossenen Geräten sowie zu Apps wie Netflix, Amazon und YouTube sind darin enthalten. Nutzerinnen und Nutzer können ihre Lieblings-TV-Sender auf dem Home Screen hinzufügen oder einfach ihre Lieblings-App auf der «My App»-Taste auf der hochwertigen Metallfernbedienung hinterlegen.

Der GZC2004 unterstützt zudem die Sprachassistenten Google Assistant und Amazon Alexa, die es ermöglichen, die wichtigsten Funktionen des Fernsehers per Sprachsteuerung zu bedienen.

Quattro-Tuner mit Twin-Konzept

Wie kein anderer Hersteller setzt Panasonic auf allerhöchste Flexibilität beim TV-Empfang und bei der Verteilung der Signale. Die OLED-TV-Modelle der GZC2004-Serie sind mit dem bewährten Quattro-Tuner mit Twin-Konzept ausgestattet und verfügen über je zwei Tuner für Kabel, Satellit und Antenne. Zusätzlich ist der «TV>IP Server & Client» in der Lage, TV-Signale aus dem Heimnetzwerk zu empfangen, wodurch der Standort des Fernsehgerätes unabhängig von einem Antennenanschluss wird. Die TV>IP-Server-Funktion speist die auf herkömmlichem Wege empfangenen Fernsehsignale in das Heimnetzwerk ein und stellt diese für kompatible Drittgeräte zur Verfügung – etwas, das es nur bei Panasonic gibt. Gegenüber dem DLNA-Streaming bietet TV>IP den vollen TV-Komfort inklusive USB-Recording, EPG, Videotext, HbbTV und Pay-TV-Entschlüsselung.

Darüber hinaus ermöglicht das Twin-Konzept die Aufzeichnung eines TV-Programms auf einer angeschlossenen USB-Festplatte, während eine andere Sendung live geschaut wird. Sogar zwei unterschiedliche Programme können zeitgleich und unabhängig voneinander mitgeschnitten werden.

Ansprechendes Design

Die neuen OLED-Modelle entsprechen nicht nur den hohen technischen Standards der Marke Panasonic. Die dunkle, metallische Optik verleiht beiden TVs eine aussergewöhnliche Eleganz, und der zentrierte Standfuss sorgt für flexible Positionierungsmöglichkeiten. Durch die Verarbeitung hochwertiger Materialien fügen sich die OLED-TVs nahtlos in das «Panasonic Art & Interior»-Konzept ein. Damit bietet die GZC2004-Serie die perfekte Mischung aus Design und Funktionalität.

Preise und Liefertermine sind noch nicht bekannt.

*Stand: 7. Januar 2019, laut Daten von Panasonic.

avguide.ch meint

«Nicht kleckern, sondern klotzen», scheint das Motto bei Panasonics neusten Fernsehern zu sein. OLED-Bildschirme mit Hollywood-Koloristen-Verfeinerung, aufgebohrtes Dolby Atmos durch Technics' Tuning-Spezialisten, CalMAN-PatternGen-Testmuster-Unterstützung und Quattro-Tuner mit Twin-Konzept sowie zwei CI-Slots – da ist die Unterstützung aller wichtigen HDR-Formate HDR10/PQ (4K-Blu-ray), Hybrid Log Gamma (Broadcast), HDR10+, Dolby Vision sowie HLG Photo nur noch eine Nebensache.

Couchpotatoes dürfen sich auf unterhaltsame Stunden in bester Bild- und Tonqualität freuen – ganz gleich, woher das Bildschirm-Futter kommt. Der Panasonic 4K OLED TV GZC2004 verdaut alles und gibt es in bestmöglicher Qualität wieder.

Gespannt bin ich auf das HLG-Photo-Format, das zurzeit ausschliesslich von den neuen Panasonic-OLED-TVs unterstützt wird. Eigene Bilder im HLG-Photo-Modus aufgenommen, zum Beispiel mit den neuen Lumix-Kameras, wirken dank höherem Kontrastumfang besonders lebendig und ermöglichen dem Fotografen eine professionelle Präsentation auf höchstem Niveau.

Wettbewerb