16. Dezember 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
22. März 2004
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Mit dem Modell RS 120 bringt Kopfhörerspezialist Sennheiser einen Funkkopfhörer für Einsteiger in kabellose Welten auf den Markt. Der dynamisch-offenen Stereokopfhörer RS 120 hat einen Übertragungsbereich von 22—19’500 Hz bei einem Klirrfaktor von nur 0,7 Prozent.

Beim RS 120 kommen (mitgelieferte) Standardakkus zum Einsatz. Die Akkus werden im Kopfhörer wieder aufgeladen, wenn der Hörer mit dem Bügel in die spezielle Halterung am Sender gehängt wird. Der formschöne Sender macht übrigens nicht nur auf Anlage oder Fernseher eine gute Figur, er kann auch an der Wand befestigt werden.

Was dem Träger schnell positiv auffallen wird, ist das geringe Gewicht des neuen Funkkopfhörers. Er wiegt gerade mal 230 Gramm und bietet sich daher für den Vielhörer an.

Die Bedienung ist unkompliziert: Am Sender wird ein Kanal gewählt, der Kopfhörer wird auf dieselbe Frequenz eingestellt und dort dann auch direkt eine angenehme Lautstärke gewählt.

Sennheiser steht für ambitioniertes Design, und das spiegelt sich ebenso beim eigentlichen Kopfhörer wie auch bei der Sendeeinheit wider. Geschwungene Linien sowie ein interessanter Kontrast zwischen hellen und dunklen Flächen verbinden die beiden Elemente optisch zu einem gelungenen Ganzen.

Der RS 120 ist der ideale Funkkopfhörer für HiFi-Liebhaber, die gerne "einen freien Kopf" behalten, ohne auf Klangqualität verzichten zu wollen — oder das Sparschwein schlachten zu müssen.
Wettbewerb