20. Juni 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
13. Juli 2002
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Noch in dieser Woche sollen alle Yahoo-Web-Sendungen abgedreht werden. Dies sei eine Folge des Sparkurses und der unsicheren Lizenzgebühr-Situation, sagte Henry Sohn, Yahoos Vizepräsident für den Bereich Netzwerkdienste. Den 30 Mitarbeitern sei bereits gekündigt worden, berichtet die Nachrichtenagentur ddp.

Bislang sendete Yahoo das eigene Finanzinformations-Programm Yahoo-FinanceVision und ein allgemeines Radio-Programm, bei dem Sendungen von anderen Radiostationen übernommen wurden. "Wir müssen uns auf das konzentrieren, was Gewinn bringend ist", begründete Sohn die Einstellung.

Nach einem Beschluss des US-Kongresses sollen alle Radio-Stationen 0,07 Cent pro Lied und Zuhörer an den Verband der Plattenindustrie RIAA zahlen. Diese Gelder können von vielen kleinen Stationen nicht erbracht werden. Das Schliessen von Yahoos Web-Radios kommt zu einer Zeit, in der die Zukunft dieser Übertragungsform am seidenen Faden hängt.

Für Yahoo war der Ausflug in den Web-Radio-Service kurz und teuer. Auf der Höhe der Internet-Zeit hatte Yahoo im Sommer 1999 für die Web-Radio-Station Broadcast.com 5,7 Mrd. Dollar bezahlt.