26. September 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
20. März 2006
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Die Ankündigung von Sony, die Markteinführung der Play Station 3 zu verschieben, gefährdet Sony's Position noch nicht.

Dies zumindest findet das Marktforschungsunternehmen Strategy Analytics.

Die Verschiebung habe zwar Auswirkungen für die Early Adopters, die zu Microsofts Xbox 360 abwandern werden.

Die Langzeitauswirkungen seien jedoch minim. Strategy Analytics prognostiziert einen Verkauf von 121,8 Millionen PS3 bis ins Jahr 2012, von 58,8 Millionen Xbox 360 und 17,9 Millionen Nintendo Revolution.

PS3 werde die dominierende Spielkonsole der nächsten Generation mit einem Marktanteil von 65%.

Sollte die Markteinführung jedoch nicht wie jetzt angekündigt im November erfolgen, könnte Sonys Position als Technologieführer gefährdet sein.
Wettbewerb