20. Oktober 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
31. Januar 2004
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Ab dem 2. Februar 2004 werden im digitalen Programmangebot der ARD sechs Service-Sendungen von Montag bis Samstag um 19.00 Uhr um interaktive Dienste ergänzt.

Parallel zu den Sendungen können über die interaktiven Zusatzdienste dann ergänzende Informationen mit Hilfe der Fernbedienung abgerufen werden.

Neben einer Themenübersicht zur laufenden Sendung, finden sich in den interaktiven Service-Fenstern ausgewählte Adressen und Buchtipps, die sich inhaltlich auf die verschiedenen Beiträge beziehen.

Zusätzlich stehen Informationen zur Moderation, eine Kontaktadresse sowie die Themen zur nächsten Sendung auf Abruf bereit.

Anders als beim Videotext werden die interaktiven Service-Fenster vor dem laufenden Fernsehbild eingeblendet, die Beiträge können so stets weiterverfolgt werden.

Gestartet werden die interaktiven Fenster im TV-Portal von ARD Digital über die tagesaktuelle Programmübersicht oder unter der Rubrik "Multimedia".

Auf Wunsch lassen sich die interaktiven Zusatzdienste per Knopfdruck ein- und ausblenden.

Die interaktiven Dienste werden wie alle Angebote bei ARD Digital kostenlos über Satellit und bundesweit im Kabelnetz ausgestrahlt.

Für den Empfang der Sendungsbegleitungen ist ein digitaler Decoder mit dem Betriebssystem MHP (Multimedia-Home-Platform) notwendig.
Wettbewerb