18. Dezember 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
13. März 2008
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Am 12. März startete Hulu, ein Joint Venture von Rupert Murdochs News Corporation und dem Medienkonzern NBC Universal. Das Medienportal ermöglicht den Nutzern eine grosse Anzahl von Fernsehserien und Filmen direkt über das Internet zu streamen und anzuschauen.

Vertreten sind alle aktuellen Blockbuster mit den neusten Folgen von Serien wie Dr. House, Die Simpsons, Miami Vice oder Buffy The Vampire Slayer. Auch ältere Spielfilme wie The Big Lebowski oder Some Like It Hot ("Manche mögen's heiss") finden sich.

Abrufbar sind insgesamt 12'000 Videos von mehr als 50 Anbietern. Praktisch alle grossen Contentproduzenten wie Sony oder MGM, aber auch Vermarkter aus dem Sportbereich wie die National Basketball Association (NBA) oder die Eishockey-Profiliga National Hockey League sind auf Hulu vertreten.

Finanziert wird das Portal über Werbeeinblendungen - wie man es auch aus dem normale Fernsehen gewohnt ist. Zur Zeit ist das Angebot allerdings lediglich von US-Amerikanischen IP-Adressen zugänglich. Wer Hulu von hier aus nutzen möchte,  benötigt einen US-Proxy oder eine Software wie AnchorFree Hotspot Shield, mit der sich ein virtuelles Netzwerk zwischen dem eignen Router und den US Servern (von AnchorFree) aufbauen lässt.


Wettbewerb