21. Juni 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
10. Juni 2002
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Die Deutsche Telekom stellt laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Focus" ihre defizitäre Pay TV-Plattform MediaVision bis zum Jahresende ein. Laut Insider-Informationen habe die 1999 gestartete Plattform derzeit nur rund 60’000 Abonnenten. Von der Schließung seien rund 20 Mitarbeiter betroffen.

"Das ist eine grundsätzliche Entscheidung", wird Telekom-Sprecher Wilfried Seibel zitiert. Man wolle sich auf das Kerngeschäft konzentrieren, zu dem weder das Kabelnetz noch das Digitalfernsehen gehören. MediaVision bietet derzeit eine Angebotspalette digitaler Fernseh- und Radioprogramme, aus der sich die Nutzer ihr individuelles Programmpaket zusammenstellen können.

Neben Spartensendern wie Bloomberg TV, Single TV, Fashion TV oder Einstein Kanal werden über MediaVision auch fremdsprachige Kanäle wie NTV International (russisch), Kanal D (türkisch), TV Polonia (polnisch) oder ERT-Sat (griechisch) angeboten.
Wettbewerb