19. August 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
1. Juni 2001
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Der US-Hersteller von Audio-Prozessoren für den Consumer-Markt, Cirrus Logic, macht seinen Maverick-Chip Bluetooth-fähig. Durch die Integration von Bluetooth in den Maverick-Prozessor entfällt der Bedarf an Kabeln für den IT-Anschluss oder die Kopfhörer, so Cirrus. Das Unternehmen erwartet, dass bis 2004 über die Hälfte aller tragbaren Geräte für drahtlose Übertragung eingerichtet sind. Der Maverick-Chip kommt vor allem für Audio-Anwendungen in Internet-Audio-Playern, PDAs und eBooks zum Einsatz.

Cirrus wird seinen Maverick-Prozessor mit einer Schnittstelle für Silicon Waves SiW 1502 Radio Modem ausstatten. Das Modem befindet sich auf einem einzigen Chip. Durch diese Kombination wird ein eigener Bluetooth-Chip überflüssig, womit die Gesamtkosten für die tragbaren Systeme sinken.

Maverik-Prozessoren laufen auf verschiedenen Betriebssystemen wie Windows CE, Embedded Linux, EPOC und Palm OS. Nach Angaben von Cirrus kommen in zwei Dritteln aller tragbaren Internet-Audio-Player Maverick-Chips zum Einsatz.
Wettbewerb