19. August 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
29. November 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
LG Philips LCD , einer der weltweit grössten Produzenten von Flachbildschirmen, will seine Investitionen in TFT-LCDs beträchtlich erhöhen.

Wie das Unternehmen, ein Joint-Venture von Philips und der südkoreanischen LG Electronics mitteilte, sollen zusätzlich insgesamt 2,9 Bio. Won (zwei Mrd. Euro) in die sechste Generation der TFT-LCD-Produktlinie investiert werden.

Durch die neuerlichen Investitionen erhöht sich das Gesamtvolumen, das LG Philips LCD in die Produktlinie steckt, auf insgesamt 3,3 Bio. Won (2,3 Mrd. Euro).

Das Unternehmen will damit in Gumi südlich von Seoul den wachsenden Bedarf an TV-Bildschirmen abdecken, die 30 Zoll oder noch grösser sind.

Die Ankündigung von LG Philips LCD kommt zu einer Zeit, da das Unternehmen auf verstärkten Wettbewerb seitens seiner Konkurrenten trifft.

Erst im vergangenen Monat hatte Samsung ein Abkommen mit Sony unterzeichnet. Samsung wird die bisher grösste Fertigungsstätte für TFT-LC-Displays errichten und insgesamt zwei Bio. Won (1,4 Mrd. Euro) investieren.

Dem Markt für elektronische Displays werden generell glänzende Aussichten vorhergesagt. Neben Desktop-Monitoren und Notebooks soll vor allem der TV-Markt ab 2005 signifikant zulegen.
Wettbewerb