21. August 2018 | seit 1999
MUSIKREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
22. April 2002
Drucken
Teilen mit Twitter
Charlotte Churchs Karriere begann damit, dass sie sich als kleines Mädchen bei einer TV-Show für junge Talente meldete und so entdeckt wurde.
Ihr Album "Voice of an Angle" war ein Riesenerfolg. Im nach ihrem Namen benannten Album singt sie in Begleitung des London Symphony Orchestra and Chorus, dem London Welsh Male Voice Choir unter der Leitung von Sian Edwards Ohrwürmer wie Plaisir d'amour , Lullubaby und andere.
Während der glockenreine Sopran der gerade mal 13 Jährigen in hohen Lagen ausgereift wirkt, klingt ihre Stimme in den Mitten noch sehr mädchenhaft. Vielleicht wird sich Charlotte später masslos über ihre "Jugendsünde" ärgern.
Doch dazu hat sie keinen Grund. In ein Paar Jahren wird das hochtalentierte Mädchen ohne Zweifel eine sehr erfolgreiche und ernst zu nehmende Sopranistin sein.
Der Sound dieser zweikanaligen Single-SACD ist superb. Die Stimme wurde sehr natürlich eingefangen. Das Orchester bietet einen unglaublichen Reichtum an Klangfarben, wie es von einer sehr guten neuen SACD mit originalem DSD-Masterband zu erwarten ist.
STECKBRIEF
Albumtitel:
Charlotte Church
Komponist:
Div.
Label:
Sony Music
Jahr:
99
Bestellnummer:
SK 64356
Tonformat:
Single SACD, Stereo
Medium:
SACD
Musikwertung:
7
Klangwertung:
9
Preis:
50
Bezugsquellen
Wettbewerb