21. Juni 2018 | seit 1999
MUSIKREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
25. Oktober 2001
Drucken
Teilen mit Twitter
1997 veröffentlichte die Pat Metheny Group das bis anhin kommerziellste und eingängigste Opus, nämlich «Imaginary Day», das damals den Grammy für best Jazz Performance gewann und nun auf DVD Audio als 5.1-Remix veröffentlicht wird.

Für das Cover von «Imaginary Day» schuf man eine neue Bildsprache, die den Fans Rätsel aufgeben und darauf aufmerksam machen wollte, dass man auch das Verborgene hinter der Musik erhören und sich nicht einfach berieseln lassen sollte.

Die elitärsten aller Jazz-Kritiker meinten damals nur verächtlich, dies sei eine Alibiübung. Wenn man schon musikalisch nichts neues mehr zu bieten hätte, müsse man dies wenigstens grafisch tun. Da kann man nur heftig widersprechen.

Obwohl sich hier die PMG dem Mainstream mehr und mehr anglich, überzeugen sowohl die musikalischen Finessen und Kompositionen als auch die Produktion noch immer. Leckere Feinschmeckereien, die in der heutigen Hektik des Massenkulturbetriebs zuwenig auf der Speisekarte landen.

Autor: Michael Baum
STECKBRIEF
Albumtitel:
Imaginary Day
Komponist:
Pat Metheny
Label:
Warner Music
Jahr:
97
Spieldauer:
74
Bestellnummer:
9362-46791-9
Tonformat:
DVD-Audio Mehrkanal,Dolby Digital auf DVD-Video Playern
Medium:
DVD-Audio
Musikwertung:
10
Klangwertung:
10
Preis:
50
Bezugsquellen
Wettbewerb