15. August 2018 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
6. Januar 2003
Drucken
Teilen mit Twitter
Von New York zieht Quoyle (Kevin Spacey) nach dem Tod seiner Frau (Cate Blanchett) mitsamt Tochter und Tante (Judi Dench) nach Neufundland, ins Dorf seiner Vorfahren. Dort beginnt sich Leben und Lieben des hilflosen Mannes zu ändern.

Das trostlose Leben Quoyles in New York wird etwas gar drastisch geschildert. Nach dieser Eingangssequenz ändern Landschaft und Erzählweise. Eindrückliche Bilder von Natur und Landschaft in Neufundland geben die Stimmung des Filmes, die Menschen des Dorfes zeigen Stärken und Schwächen, Zu- und Abneigungen und geben dem Film viel Wärme. Erzählt wird, wie Quoyle als Reporter des Lokalblattes allmählich Selbstvertrauen findet und in Wavey (Julianne Moore) eine Frau zum Lieben.

Die Schicksale und Vergangenheiten, die die Beteiligten zu bewältigen haben, sind etwas dick aufgetragen. Das geht aber Hand in Hand mit den ebenfalls gewaltigen Naturereignissen von Wind, Wasser und Donner, die durch ihre eindrückliche Räumlichkeit dem Film eine ergreifende Dynamik verleihen.
STECKBRIEF
Filmtitel:
Auf der Jagd
Orginaltitel:
U.S. Marshals
Herkunft:
USA
Label:
Warner Home Video
Jahr:
1998
Regie:
Stuart Baird
Darsteller:
Tommy Lee Jones, Wesley Snipes, Robert Downey Jr., Kate Nelligan, Joe Pantoliano, Irène Jacob, Daniel Roebuck u.a.
Code:
2
Sprache:
englisch, deutsch, spanisch
Genre:
Thriller
Untertitel:
englisch, deutsch, spanisch, holländisch, schwedisch, norwegisch, dänisch, finnisch, portugiesisch, polnisch, hebräisch, griechi
Ausstattung:
Cast & Crew, Anatomie eines Flugzeigabsturzes
Bildformat:
1,85:1 - 16:9
Tonformat:
Dolby Digital 5.1
Bildwertung:
6
Tonwertung:
8
Preis:
49
Bezugsquellen
Wettbewerb